Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Star Citizen: Chris Roberts nimmt die 51-Millionen-Dollar Hürde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltraum-Actionspiel  

Star Citizen: Chris Roberts nimmt die 51-Millionen-Dollar Hürde

18.08.2014, 13:05 Uhr | jr / tz

Star Citizen: Chris Roberts nimmt die 51-Millionen-Dollar Hürde. Star Citizen von Cloud Imperium Games für PC (Quelle: Cloud Imperium Games)

Star Citizen (Quelle: Cloud Imperium Games)

Nachdem Cloud Imperium Games und Chefentwickler Chris Roberts für das auf der Cry-Engine von Crytek basierende crowdfinanzierte Weltraum-Epos Star Citizen inzwischen mehr als 51 Millionen Dollar eingesammelt haben, will Roberts das versprochene Stretch Goal umsetzen: Zusammen mit Linguisten sollen funktionsfähige Sprachen für die drei großen Alien-Völker Banu, Vanduul und Xi'An kreiert und ins Spiel eingebaut werden. Aktuell haben mehr als 525.000 Spender ihr Scherflein zur Entwicklung des Weltraum-Actionspiels beigetragen.

Star Citizen: Neue Bestandteile vorgestellt

Im Umfeld der Gamescom hat Cloud Imperium Games während eines Community-Events im Kölner E-Werk am Freitag die beiden neuen Spielmodi "Vandal Swarm Koop-Dogfighting" (jetzt kann man zusammen mit drei Mitkämpfern den Aliens auf den Leib rücken) und "Murray Cup Racing" (ein Flug-Rennkurs, bei dem man innerhalb der Atmosphäre eines Planeten soviele Ringe wie möglich durchfliegen muss) sowie komplett überarbeitete Hangar-Typen ("Self-Land", "York & Revel") und neue Schiffe beziehungsweise Schiffs-Varianten vorgestellt.

Auch mit den Multi-Crew-Modulen machen die Entwickler Fortschritte, was Roberts anhand der "RSI Constellation" demonstrierte. Dabei könne sich mehrere Spieler Steuerung und Bedienung des "großen Potts" aufteilen. Zum Beispiel ist es möglich, dass ein Spieler sich völlig auf das Navigieren konzentriert, während ein Mitspieler das Feindradar kontrolliert und bei Bedarf die Geschütze bedient. Bei noch größeren Schiffen sollen weitere individuell bedienbare Stationen dazukommen.

Bis zum geplanten Release des PC-exklusiven Spiels im nächsten Jahr muss Cloud Imperium Games aber noch eine ganze Reihe von Meilensteinen abarbeiten. Dazu zählen zum Beispiel das Entern fremder Schiffe, die Landungen auf Planeten sowie der komplette Wirtschaftsteil, der einmal die Basis für das dauerhaft existente Star Citizen-Universum darstellen soll.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal