Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Activision verkündet-Gold-Status für Destiny

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multiplayer-Shooter  

Destiny erreicht Gold-Status

25.08.2014, 11:30 Uhr | jr / ams

Activision verkündet-Gold-Status für Destiny. Destiny (Quelle: Activision)

Destiny (Quelle: Activision)

Wie Publisher Activision und Entwickler Bungie jetzt bekannt gegeben haben, ist die Entwicklung des neuen Multiplayer-Shooters abgeschlossen: Destiny hat Gold-Status erreicht. Das gilt zumindest für die Release-Version und den Master für die Massenproduktion. Die Spielserver werden damit wie angekündigt am 9. September livegehen. Fertig im Sinn von "für alle Zeiten final" ist der Shooter laut Activision trotzdem längst nicht. Um das Spiel und die Spielinhalte lebendig zu halten, wird der Code ständig weiterentwickelt.

Destiny: Auf dem Weg ins Presswerk

"Der Launch von Destiny am 9. September ist ein Ende, zugleich ist es aber auch ein Anfang. Wie wir die Dinge an der Front lebendig halten werden, ist eine langfristige Angelegenheit - eine Sache, über die man eine eigene Diskussion führen könnte. Eine Angelegenheit, die hoffentlich lange sowie ergiebig sein wird und soeben erst begonnen hat", erklärten die Entwickler von Team Bungie auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Destiny wird am 9. September 2014 für die Konsolen PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One auf den Markt kommen. Einen Version für Windows-PC wurde noch nicht offiziell bestätigt, ist aber sehr wahrscheinlich (wir berichteten). Einen guten Einblick in den Next-Gen-Genre-Grenzgänger liefert unser Interview mit den Entwicklern von Bungie sowie unser First-Look-Artikel zu Destiny.

Neue Spielszenen aus Destiny im Trailer

Ein kleines Team stürmt die Höhle der Teufel.

Neue Spielszenen aus Destiny im Trailer


.News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal