Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Spieleverband BIU fordert schnellen Breitband-Ausbau und Netzneutralität

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Spieleverband BIU fordert schnellen Breitband-Ausbau und Netzneutralität

21.10.2014, 10:54 Uhr | jr / ams

Spieleverband BIU fordert schnellen Breitband-Ausbau und Netzneutralität. Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) (Quelle: BIU / Montage: t-online.de)

Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) (Quelle: BIU / Montage: t-online.de)

Anlässlich des nationalen IT-Gipfels hat sich der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) für einen schnellen Breitbandausbau in Deutschland ausgesprochen und sich für die Beibehaltung der Netzneutralität bekannt. Nach Meinung des BIU muss die Bundesregierung das Potential der Computer- und Videospielbranche nutzen, um Deutschland wie in der "Digitalen Agenda" als Ziel angegeben zu einem weltweit führenden IT-Standort weiterzuentwickeln.

BIU: Schneller Internet-Zugang ist essentiell wichtig

Der Spielverband möchte, dass "Internetanschlüssen mit Geschwindigkeiten von flächendeckend 50 und weitgehend 200 Mbit/s" bis zum Jahr 2017 in Deutschland verfügbar sind. Auch müsse die Netzneutralität festgeschrieben werden, um "die Innovationskraft des Internets nicht zu blockieren und die Vielfalt digitaler Geschäftsmodelle zu bewahren“.

Nach einer BIU-Studie wurden allein in der ersten Jahreshälfte 2014 insgesamt 38 Prozent der Spiele für PC sowie für stationäre und mobile Konsolen aus dem Internet geladen. Im Jahr zuvor lag der Anteil der Download-Käufe bei 19 Prozent. BIU-Geschäftsführer Maximilian Schenk sieht hier einen sich verfestigenden Trend. Der DLC-Vertrieb werde eine Schlüsselrolle bei der künftigen Entwicklung der gesamten Computer- und Videospielindustrie einnehmen, erklärte Schenk: "Der Kauf per Download hat sich in Rekordzeit zur breit genutzten Alternative zu physischen Datenträgern entwickelt." Das lässt sich auch am Umsatz festmachen, der im ersten Halbjahr 2014 auf 23 Prozent zulegte (2013: zirka zwölf Prozent).

Eine hohe Internet-Bandbreite und niedrige Latenzzeiten sind aber auch für die Online-Plattformen wie Steam und Origin oder für Shops und Konsolen-Netzwerke von Microsoft (Xbox Live) und Sony (PSN) wichtig, die in ihren Portalen sowohl aktuelle Blockbuster als auch Indie-Titel sowie ältere Titel aus dem Back-Katalog anbieten, die im Handel bereits vergriffen sind - und somit auf ihre Art und Weise zur Verbreitung und Stärkung der Spiel-Kultur beitragen. Dazu kommt die Versorgung mit Patches und Erweiterungen, die immer größer werden. Erst kürzlich kündigte 343 Industries an, dass man am Release-Tag von "Halo: The Master Chief Collection" einen 20 GB großen Day-One-Patch spendiert bekommt.

Angesichts des noch in der Pilotphase befindlichen, in Zukunft aber als weiteres Standbein der Branche vorgesehenen Angebots, Videospiele von zentralen Server aus auf die heimische Hardware zu streamen (Sony will so auf der PS4 einen Großteil des PS3-Backkkatalogs zugänglich machen) gewinnt laut BIU in Zukunft auch Aspekt der niedrigen Latenz bei Online-Übertragungen an Bedeutung. "Innovationen wie das Streamen von Spielen unterstreichen die Bedeutung von schnellen Breitband-Verbindungen für die Entwicklung der Medien- und Kreativbranchen in Deutschland", erklärte BIU-Geschäftsführer Schenk. Er sieht daher Gefahr, dass ohne einen zügigen Breitbandausbau Deutschland bei Innovationen künftig abgehängt wird.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal