Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Dragon Age Inquisition: Bioware plant keine Singleplayer-DLC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Action-Rollenspiel  

Dragon Age Inquisition: Bioware plant vorerst keine Singleplayer-DLC-Erweiterungen

05.11.2014, 10:09 Uhr | jr / ams

Dragon Age Inquisition: Bioware plant keine Singleplayer-DLC. First Look zu Dragon Age: Inquisition für PC, PS3, Xbox 360, PS4 und Xbox One (Quelle: Electronic Arts)

First Look zu Dragon Age: Inquisition für PC, PS3, Xbox 360, PS4 und Xbox One (Quelle: Electronic Arts)

Entwickler Bioware verfolgt vorerst keine Pläne für eine DLC-getriebene Erweiterung des Singleplayer-Parts von "Dragon Age: Inquisition". Aktuell konzentriere man sich ohnehin voll auf den nach dreijähriger Entwicklungsarbeit für den 20. November geplanten Release des Rollenspiels, versicherte Lead Designer Mike Laidlaw kürzlich in einem Interview während der PAX Australia. Nach einer Erholungspause werde man dann noch einige kleinere Dinge für den Multiplayer-Part des Spiels in Angriff nehmen.

Dragon Age: Inquisition wird zunächst nicht ausgebaut

"Was Singleplayer-DLCs angeht, das ist nicht auf meinem Radar derzeit. Ich kümmere mich um die Fertigstellung", sagte Laidlaw. Erst nach einer gewissen Erholungsphase werde man damit anfangen, über Pläne für Spielerweiterungen Des Singleplayer-Parts von Dragon Age: Inquisition nachzudenken.

Etwas anders liegen die Dinge beim Multiplayer. Hier will man wie schon bei Mass Effect 3 mit Gratis-DLCs inhaltlich und spielerisch die Dinge anschieben. "Wir nehmen hier den gleichen Ansatz wie bei Mass Effect 3, indem frei Inhaltspakete hinzugefügt werden und die für jedermann verfügbar sind, Im Prinzip wie Patches", erklärte Biowares Lead Designer

Dragon Age 3: Inquisition - Erster Trailer von der E3

Dragon Age-Fans werden, mit Hexe Morrigan und Zwerg Varric, in diesem Trailer zwei bekannte Gesichter wiedersehen.

Dragon Age-Fans werden bekannte Gesichter wiedersehen.


"Dragon Age: Inquisition" benutzt die Frostbite 3-Engine von Dice und bietet ein riesiges Spielgebiet, da allerdings nicht in allen Teilen sofort zugänglich ist. Insofern ist das anfänglich diskutierte Open-World-Spielprinzip - in dem Entscheidungen nicht nur den Story-Verlauf beeinflussen, sondern die ganze Spielwelt verändern sollen - bereits etwas ausgehebelt worden. Der Spieler darf als Krieger, Magier oder Schurke ins Geschehen eingreifen und kann aus den drei Rassen Mensch, Zwerg, Elf oder Qunari wählen.

Die Geschichte deckt das übliche Rollenspiel-Standardprogramm ab: Dämonen greifen durch einen Dimensionsriss die Welt Thedas an. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt, denn der alte Streit zwischen der Magier- und Templerfraktion spitzt sich weiter zu. Eine Neuerung ist aber durchaus vielversprechend: Der Spieler darf in "Dragon Age: Inquisition" Burgen erobern und zu einem eigenen Stützpunkt ausbauen.

Dragon Age: Inquisition erscheint in Deutschland am 20. November 2014 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One. Was wir von dem neuen Bioware-Rollenspiel halten, können Sie in unserem Preview-Artikel zu Dragon Age: Inquisition nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal