Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

PES 2015 besser als Fifa 15: Unser Test verrät die Gründe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test zu Pro Evolution Soccer 2015 | Fußball-Simulation | PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One  

Die Wachablösung auf dem Platz

14.11.2014, 12:18 Uhr | Olaf Bleich (jr / ams), Medienagentur plassma

PES 2015 besser als Fifa 15: Unser Test verrät die Gründe. Pro Evolution Soccer 2015 Fußball-Simulation von Konami für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Konami)

Pro Evolution Soccer 2015 Fußball-Simulation von Konami für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Konami)

Über lange Jahre war die "Fifa"-Serie von EA Sports so etwas wie der FC Bayern München der Fußball-Simulationen: Unantastbar, erfolgreich und meisterlich. Doch Konami hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und holt in dieser Saison mit "Pro Evolution Soccer 2015" zum Gegenschlag aus. PES 2015 erscheint erstmals auch für die aktuellen Spielkonsolen PS4 und Xbox One und reizt die brandneue Fox-Engine bis zum letzten Byte aus. Das Ergebnis: Der beste Kick des Jahres steht auf dem Platz.

Altbekanntes Lizenzproblem

EA Sports und die Fifa-Reihe bleiben die Könige der Lizenzen. Gerade Fans der Bundesliga schauen bei Pro Evolution Soccer 2015 weitgehend in die Röhre. Mit dem FC Bayern München, Bayer Leverkusen und dem FC Schalke 04 schafften es gerade einmal drei Clubs aus der höchsten deutschen Spielklasse in die Startformation der Fußball-Simulation. Zweitligavereine gibt es erst gar nicht. Bedeutet im Gegenzug ebenfalls: Spieler, die nicht in Nationalmannschaften auftauchen, sind erst gar nicht im Spiel enthalten. HSV-Anhänger suchen etwa ihren Sturmtank Pierre-Michel Lasogga vergeblich, Max Kruse oder Kevin Volland fehlen ebenfalls.

Europäisch gut aufgestellt

Das Trostpflaster dafür: Freunde des ausländischen Fußballs bekommen im Gegenzug viele authentische Ligen serviert. So wurden unter anderem die erste und zweite Liga aus England, Spanien, Italien und Frankreich integriert. Dazu gibt es noch die holländische Eredivisie sowie die erste Spielklasse aus Portugal. Trotz aller Bemühungen seitens Konami gehen hier dennoch viel Potenzial und Atmosphäre verloren. Besonders Anhänger der Bundesliga haben es in diesem Jahr schwer. Immerhin: Konami versorgt die vorhandenen Ligen mit wöchentlichen Updates und passt die Mannschaftsstärken ähnlich wie Mitbewerber EA Sports künftig an das aktuelle Geschehen an.

Fußball-Simulation 
PES 2015: Mit den Bayern-Stars Erfolge feiern

In Konamis "PES 2015" mischt unter anderem der deutsche Rekordmeister mit. Video

Eine Fülle an Optionen

In Sachen Modus-Auswahl nähert sich Pro Evolution Soccer 2015 seinem großen Rivalen Fifa 15 an, setzt aber wenig eigene Akzente. Neben Freundschaftsspielen auf nationaler und internationaler Ebene stehen Ihnen festgelegte Pokalwettbewerbe wie die Champions League, die Europa League, der Copa Liberatadores oder die AFC Champions League zur Verfügung. Obligatorisch ist die Möglichkeit, sich eigene Liga- oder Pokalwettbewerbe basteln.

Als Coach Karriere machen

Herzstück des Fußballspiels ist einmal mehr die Meisterliga, in der Sie als Trainer entweder ein bestehendes Team oder eine Mannschaft aus Nobodys an die Spitze führen müssen. Trotz hässlicher Menüs und wenig anspruchsvollem Transfersystem unterhält die Meisterliga prima. Das Abwägen von Neueinkäufen, simpler Jugendförderung und teuren Neuverpflichtungen ist anspruchsvoll, auch wenn die Karriere in Fifa 15 insgesamt hübscher und umfangreicher ist.

Neue Online-Meisterliga

Wer keine Mannschaft, sondern lediglich sein eigenes Alter Ego zu Ruhm und Ehre führen möchte, der kann dies erneut bei "Werde zur Legende" tun. Auch hier darf man im Vergleich zum Vorgänger keine bahnbrechenden Veränderungen erwarten. Die wichtigste Neuerung ist die überarbeitete Online-Meisterliga "myClub". Wie im Ultimate Team -Modus von Fifa 15 können Sie sich hier ihre Wunschteams aufbauen und Kicker ein- und verkaufen. Wer nicht zu lange auf neue Stars sparen möchte, der darf diese auch per Mikrotransaktion gegen Echtgeld einkaufen.

Mit der Grafik-Kraft von Solid Snake

Pro Evolution Soccer 2015 basiert wie sein Konami-Bruder "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" auf der leistungsstarken Fox-Grafiktechnologie. Dadurch sehen gerade die großen Weltstars ihren Vorbildern ausgesprochen ähnlich. In Nahaufnahmen erkennt man Details wie die Narben im Gesicht von Franck Ribéry, und auch Schweißperlen zeichnen sich auf der Stirn der Kicker ab. Bei harten Fouls zoomt die Kamera dicht ans Geschehen heran und zeigt die von Schmerz gepeinigten Fußballer, die am Boden liegen und die Zähne aufeinander beißen. Pro Evolution Soccer 2015 sieht wirklich erstklassig aus und wirkt in sich ein wenig natürlicher als Rivale Fifa 15. Und auch beim Konami-Kick hinterlässt das Spiel mit der Zeit Spuren auf dem Rasen. Wettereffekte wie Regen machen die Bälle schneller und Fernschüsse damit gefährlicher.

Jeder Kicker ist anders

Der eigentliche Clou bei Pro Evolution Soccer 2015 ist allerdings die Player-ID: Jeder Spieler fühlt sich ein wenig anders an und besitzt seine individuellen Eigenschaften. Dadurch unterscheidet sich beispielsweise ein Neymar spürbar von einem Robben. Neymar ist speziell bei Tricks äußerst schnell, während der Holländer nach zwei bis drei Schritten sein volles Tempo aufnimmt und Verteidiger mit flinken Haken austanzt. So kann das richtige Abspiel zu bestimmten Ballzauberern wirklich den Unterschied zwischen einer gelungenen Aktion und einem unnötigen Ballverlust ausmachen. PES 2015 gelingt es somit, seinen Star-Spielern so etwas wie eine Persönlichkeit zu geben.

Nie war Fußball schöner!

Konami bringt die Leichtigkeit zurück auf den virtuellen Fußballplatz: Wo sich Fifa 15 oft zäh und behäbig spielt, bietet Konamis Fußballsimulation dynamischen Angriffsfußball, der den Mut zur Offensive belohnt. Der bedeutendste Unterschied zwischen den beiden Konkurrenten liegt daher im Offensivspiel. Hat man in Fifa 15 weiterhin das Gefühl, dass man seine Teamkollegen mit Doppelpässen über den Platz ziehen muss, bieten sich die Computer-Kameraden in Pro Evolution Soccer 2015 sofort für Zuspiele an. Zudem reagieren sie direkt auf taktische Umstellungen. Setzen Sie beispielsweise auf hohe Laufbereitschaft, geringe Positionstreue und große Unterstützung, wuseln die Spieler wie wendige Wiesel über den Platz. Ganz egal, ob man seine Stürmer mit traumhaften Diagonalpässen oder über die Flügel freispielt - in der Offensive lässt Ihnen PES 2015 ungeheuer viele Möglichkeiten. Es ist immer Bewegung im Spiel, ohne dass die Matches in Torfestivals ausarten.

Auch in der Defensive auf Draht

Glücklicherweise sind die Abwehrreihen ebenfalls auf ihrem Posten, stellen flinke Stoßstürmer ins Abseits oder ziehen Stars durch geschicktes Doppeln den Zahn. Zugegeben: Die Defensivoptionen von Fifa 15 sind etwas umfangreicher. Aber Pro Evolution Soccer 2015 auf der anderen Seite gibt Ihnen mehr Kontrollen und taktische Möglichkeiten, das Spiel bereits von der Bank aus in eine bestimmte Richtung zu verändern. Die Teamstrategien sind nämlich ein enorm nützliches und effektives Mittel, Star-Balltreter in ihre Schranken zu weisen. Computer-Verteidiger reagieren intelligent auf Anweisungen und können auf Tastendruck jederzeit als Verstärkung hinzu beordert werden. Klasse!

Was uns gefällt

Endlich hat man wieder die totale Kontrolle über sein Team! Pro Evolution Soccer 2015 findet zurück zu alter Spielstärke und bietet handlichen, aber gleichzeitig anspruchsvollen Videospiel-Fußball. Ein besonderes Lob verdient das Mitspieler-Verhalten: Man hat hier tatsächlich das Gefühl, dass eine echte Mannschaft um einen herum mitläuft und vor allem mitspielt. Ständig fordern die Kicker den Ball und geben dem Spieler somit viele Möglichkeiten, zum Abschluss zu kommen. Die Spielbalance zwischen Offensive und Defensive stimmt ebenfalls, da die Verteidiger clever Lücken schließen und Stürmer ausbremsen.

Was uns nicht gefällt

Präsentiert sich Pro Evolution Soccer 2015 auf dem Platz wie ein junger Gott, krankt die Fußball-Simulation an vielen Kleinigkeiten. Der Kommentar von Wolf Fuß ist weiterhin mittelmäßig, die fehlenden Bundesliga-Lizenzen tun wirklich weh und schaden der Atmosphäre. Auch die Menüs wirken altbacken und erfordern oftmals zu viele Klicks, ehe man ans Ziel kommt.

Fazit

Die Wachablösung ist da! Pro Evolution Soccer 2015 überholt Fifa 15 und setzt mit starker Technik, intelligenten Computer-Mitspielern und genialer Spielbarkeit neue Akzente. Selten war Fußball so schön und zugleich so dynamisch und variantenreich. Nur bei den Lizenzen bleibt Electronic Arts weiter vorne.

Infos zum Spiel

Titel: Pro Evolution Soccer 2015
Genre: Fußball-Simulation
Hersteller / Publisher: Konami
Release-Termin: 13. November 2014
Preis: zirka 40 Euro (PC) / zirka 50 Euro (Last-Gen-Konsolen) / zirka 60 Euro (Current-Gen-Konsolen)
System: PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One
USK-Freigabe: Ab 0 Jahren
Wertung: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal