Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Destiny: Bungie sorgt mit Inhalts-Update 1.03 für viel frischen Wind

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multiplayer-Shooter  

Destiny: Bungie sorgt mit Inhalts-Update 1.03 für viel frischen Wind

18.11.2014, 11:25 Uhr | jr / ams

Destiny: Bungie sorgt mit Inhalts-Update 1.03 für viel frischen Wind. Destiny (Quelle: Activision)

Destiny (Quelle: Activision)

Entwickler Bungie rüstet mit dem zwei GB schweren Inhalts-Update auf Version 1.03 seinen Multiplayer-Shooter "Destiny" mächtig auf. Zu den Highlights zählt die Integration der Voice-Chat-Funktion sowie die Verdopplung der Beutezüge-Slots. Dazu wurden auch Modifikationen an der Spielbalance vorgenommen und natürlich diverse Patches und Verbesserungen eingepflegt. Zugleich wird damit der anstehende DLC "Dunkelheit lauert" vorbereitet und das bekannte Eisenbanner-Event modifiziert.

Destiny: Update setzt neue Akzente

Die Integration der von Publisher Activision schon lange angekündigten Voice Chat-Funktion erlaubt es, dass sich die per Matchmaking zusammengestellten Mitglieder einer Gruppe untereinander austauschen können, um zum Beispiel taktische und strategische Fragen abzusprechen. Nach Angaben der Bungie-Entwickler steht der Voice-Chat sowohl in Strikes als auch in den teambasierten Schmelztiegel-Gefechten zur Verfügung. Im Spiel kann man zwischen verschiedenen Chat-Kanälen wählen. Eine genaue Anleitung zur Nutzung der Chat-Funktion liefert Bungie auf der offiziellen Webseite zu Destiny.

Darüber hinaus haben die Entwickler auch Anreize gesetzt, sich noch intensiver als bisher den Beutezügen zu widmen: Die Anzahl der verfügbaren Slots wurde von fünf auf zehn erhöht. Auch die Spielbarkeit von Destiny wurde optimiert: Treffer mit Explosivmunition lassen die Kamera nicht mehr so heftig wackeln wie bisher, und beim Händler sowie im Inventar hat man eine Vorschaufunktion für Shader eingebaut, so dass man Änderungen am eigenen Avatar sofort zu sehen bekommt.

Destiny 
Neue Spielszenen aus Destiny im Trailer

Ein kleines Team stürmt die Höhle der Teufel. Video

Das Update auf Version 1.03 bringt zugleich auch Veränderungen am beliebten Eisenbanner-Event. Um das Feuerteam anzuführen, wird nun mindestens Level 20 vorausgesetzt. Liegt man darunter, kann man andere Level-20-Player nur begleiten. Zudem hat Lord Saladin jetzt fünf statt wie vorher drei Reputationspunkte. Dazu wird das Spiel um einen neuen Buff erweitert, mit dem man über zwölf Stunden lang mehr Reputation erkämpfen kann. Zudem gibt es die Option, Waffen mit neuen Perks zu erneuern.

"Destiny wurde als lebendiges Universum angelegt, wodurch wir das Spielerlebnis nach der Veröffentlichung in Echtzeit verbessern können", erklärt Harold Ryan, Präsident von Bungie die Absicht hinter den Modifikationen. "Außerdem können wir so besser sehen, was sich die Spieler an neuen Inhalten wünschen. Das Feedback der Spieler sagt uns, dass sie neue Aktivitäten, Ausrüstung und Waffen wollen - und natürlich die beliebten Raids. Die Community hilft uns dabei, unsere Entwicklungsentscheidungen zu gestalten, und das ist uns sehr wichtig."

Destiny ist seit September 2014 für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erhältlich. Der MMO-Shooter hat von der USK eine Altersfreigabe ab 16 Jahren erhalten. Einen guten Einblick in den Next-Gen-Genre-Grenzgänger liefert unser Interview mit den Entwicklern von Bungie sowie unser Test zu Destiny.

.News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melania Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal