Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Free-to-Play-Games: Apple verlangt expliziten Warnhinweis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gratis-Spiele  

Free-to-Play-Games: Apple verlangt expliziten Warnhinweis

05.01.2015, 10:02 Uhr | jr / ams

Free-to-Play-Games: Apple verlangt expliziten Warnhinweis. World of Tanks MMOG-Actionspiel von Wargaming.net für Xbox 360 (Quelle: Wargaming.net)

World of Tanks (Quelle: Wargaming.net)

Immer mehr Spiele-Anbieter setzen auf das Free-to-Play-Prinzip, bei der zwar das Basisspiel selbst nichts kostet, bei denen die Spieler aber durch Mikrotransaktionen im Spiel leichter oder schneller vorankommen beziehungsweise mehr Inhalt geboten bekommen. Damit fallen für den Verbraucher doch noch Kosten an, die dieser auf den ersten Blick nicht erwartet. Gerade jüngere Gamer werden dabei leicht verführt, weshalb Apple jetzt von den Anbietern von Free-to-Play-Spielen einen expliziten Warnhinweis im Beschreibungstext zum jeweiligen Spiel verlangt.

Zusatzkosten in Free-to-Play-Games: Apple verlangt Warnhinweis

In den Beschreibungstexten zu vielen prominenten Free-to-Play-Games im App-Store findet sich sich seit Dezember der Hinweis, dass das Spielen selbst sei zwar nichts kostet, bestimmte Zusatzinhalte allerdings nur kostenpflichtig beziehungsweise für “echtes Geld” herunterladbar sind. Darüber hinaus müssen die Anbieter auch darauf hinweisen, dass man in den iOS-Einstellungen unter "Allgemein/Einschränkungen" geräteweit die Bezahlfunktion ausschalten kann, indem man die Option für In-App-Käufe deaktiviert.

Bereits in den letzten Monaten hatte Apple In-App-Käufe in der Grundeinstellung durch eine viertelstündige Pause nach der Eingabe des Passwortes für den ersten Kauf eingebaut, bevor man weitere Käufe tätigen kann. Die Funktion lässt sich in den iOS-Grundeinstellungen aber abschalten.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal