Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Preview zum Beat'em-up-Spiel Dead or Alive 5: Last Round von Team Ninja

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview zu Dead or Alive 5: Last Round | Beat'em-up | PC, Xbox One, Xbox 360, PS3, PS4  

Knackiger Schlagabtausch

14.01.2015, 15:42 Uhr | (jr / ams), Richard Löwenstein

Preview zum Beat'em-up-Spiel Dead or Alive 5: Last Round von Team Ninja. Dead or Alive 5: Last Round Beat'em-up von Team Ninja für PC, PS4, PS3, Xbox One und Xbox 360 (Quelle: Koei Tecmo)

Dead or Alive 5: Last Round Beat'em-up von Team Ninja für PC, PS4, PS3, Xbox One und Xbox 360 (Quelle: Koei Tecmo)

Manche Beat'em-up-Spiele spielt man wegen der coolen Moves. Dieses hier aus anderen Gründen - die Games aus der "Dead or Alive"-Reihe geizen nicht mit Reizen. In der neuesten Spielversion tragen die Kämpferinnen immer noch lieber Hotpants als Hakama - und auch die Kerls zeigen, was sie figurmäßig so drauf haben. Das hübsche Äußere darf keineswegs darüber hinweg täuschen, dass sich Dead or Alive über die Jahre vom oberflächlichen Blender zur ernstzunehmenden Kampfsport-Herausforderung entwickelt hat. Möglichst jeder soll sich davon überzeugen können. Deshalb haut "Last Round" auf PS3 und Xbox 360 voll rein und debütiert außerdem in grafisch wertgesteigerter Form auf PC, PS4 und Xbox One.

Spielenswerter Schlagabtausch

Bei den drei ersten Beat'em-up-Spielen aus der DoA-Reihe führte oft genug simples Hämmern auf die Feuertasten zum Sieg. Doch die Zeiten sind vorbei. Längst hat Entwickler Team Ninja ernstzunehmende Kampfsport-Attribute in das Gameplay integriert. Es bleibt beim grundsätzlichen Kampf Einer-gegen-Einen in einer abgesteckten Arena. Taktik und Timing machen dort den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage aus. Ein Triumph ist Reaktion und Können geschuldet, nicht dem Zufall. Hohes Tempo und gutes Aussehen sind geblieben. Entsprechend hohe Wertungen fuhr die Ende des Jahres 2012 veröffentlichte Vollversion von Dead or Alive 5 ein. Es folgten diverse Downloads und Updates mit zusätzlichen Arenen und Kämpfern, Klamotten und Schmuckstücken.

Bis zu 16 Mitspieler

Dem Titel nach bildet "Last Round" das Finale für Dead or Alive 5. Diese letzte, endgültige Version fasst alle bislang verfügbaren Ausstattungs-Merkmale zusammen. 32 Kämpferinnen und Kämpfer stellen sich dem Schlagabtausch. Sie sehen unterschiedlich aus und bringen eigene Kampfstile mit in die Arena. Bei dieser reichlichen Auswahl sollte jeder ein paar Lieblinge für sich entdecken. Als Rahmenprogramm dienen eine Kampagne und diverse Spielvarianten vom Training über Überlebens- und Time Attack- bis zum Arcade-Modus. Teilnehmen dürfen Einzelkämpfer und Turnierfreunde. Sie betreten immer paarweise die Arena. Dort messen sie sich mit einem Kumpel an einer Konsole. Oder sie ringen mit bis zu 15 Online-Mitspielern abwechselnd im Rahmen eines Tag-Team-Wettbewerbs um Siege.

Neue Kämpfer, frische Arenen

Dazu addieren sich einige teils neue, teils ergänzte Inhalte. Wir sprechen beispielsweise über fünf Kämpfer, die in der Originalversion von Dead or Alive 5 keinen Auftritt hatten - drei davon gelangten immerhin später per Download-Erweiterung zu Kämpferehren. Dazu kommt das Comeback des ehemaligen Bossgegners Raidou als spielbarer Kämpfer, das der Hersteller bereits im August 2014 publik gemacht hat. Ebenfalls mit von der Partie ist die Tengu-Kämpferin Nyotengu, die mit Kimono und japanischem Haarschmuck herrlich exotisch rüberkommt. Außerdem die kesse Marie-Rose mit langen Zöpfen und kurzem Röckchen. Soll sich aber bloß niemand vom unschuldigen Blick täuschen lassen: Unter den freispielbaren Looks von Marie-Rose findet sich unter anderem ein fieses Gothic-Outfit in sexy schwarz. Der Hersteller spricht von rund 300 Kostümen und hebt hervor, dass man Unterwäsche und Frisuren tauschen könne. Nun denn.

Politur auf PC, PS4 und Xbox One

Die Spielversionen für PC, PS4 und Xbox One erhalten eine visuelle Politur. Beim Probespiel auf der Sony-Konsole sind unter anderem die knackscharfe Zeichnung und das verlässlich hohe Tempo aufgefallen. Weniger als 60 Frames erlaubt sich die Bildwiederholrate nie. Das bringt spontane Reaktion auf das Tastenballett am Controller mit sich. Angriffe blocken, mit hohen und tiefen Kicks kontern, ein schneller Hieb oder ein plötzlich Ausfallschritt nach vorne oder hinten: Das wirkt alles präzise kalkulier- und kontrollierbar. Gleichzeitig malt das Game bezaubernde Details auf den Bildschirm: Die Strümpfe und Beine der Fighterinnen und Fighter zum Beispiel sind im Verlauf eines Kampfes von Schrammen und Schmutz gezeichnet.

Was uns gefällt

Die kurzen Ladepausen kommen dem Spielfluss zugute, die präzise und verlässliche Steuerung erwirkt ein sehr angenehmes Gefühl von Kontrollierbarkeit. Mit fast drei Dutzend Kämpfern und mindestens zwei Dutzend freispielbaren Arenen nebst hunderten Kostümen birgt Dead or Alive 5: Last Round genug Stoff für viele lange Winterabende.

Was uns nicht gefällt

Im Auswahlbildschirm für die Kämpfer kleben statische Bilder der Probanden in mehreren Reihen untereinander - übersichtlich ist das nicht, zumal der Auswahlrahmen in dem Bilderchaos untergeht. Manchen Mädchen-Outfits würde man etwas mehr Textil wünschen: Wenn eine Kämpferin nur Stringtanga nebst passendem BH trägt, dann sieht das nicht mehr lecker aus, sondern peinlich.

Fazit

Sieht ganz so aus, als entwickele sich DoA5: Last Round zum ausgesprochenen Glücksfall für Kampfsportbegeisterte: Das japanische Beat'em-up sieht sexy aus und hat außerdem einiges auf dem Kasten. Überzeugende Steuerung und großartige Ausstattung beispielsweise. Auch weil sich die Auswahl an modernen, schnellen und gut kontrollierbaren Kampfspielen auf PC, PS4 und Xbox One so überschaubar darstellt, dürfte das Game unter Besitzern dieser Systeme besonders willkommen sein.

Infos zum Spiel:

Titel: Dead or Alive 5 - Last Round
Genre: Beat'em-up
Publisher: Koei Tecmo
Hersteller: Team Ninja
Release-Termin: 20. Februar 2015
Preis: zirka 40 Euro
System: PS4, Xbox One als DLC und auf Datenträger. PC, PS3 und Xbox 360 nur als DLC
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal