Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"The Order: 1886" für PS4 soll nur 10 Stunden Spielzeit bieten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Steampunk-Actionspiel  

Gerücht: "The Order: 1886" soll maximal 10 Stunden Spielzeit bieten

19.01.2015, 13:26 Uhr | (jr / ams)

"The Order: 1886" für PS4 soll nur 10 Stunden Spielzeit bieten. The Order 1866 (Quelle: Sony / PlayStation Blog)

The Order 1866 (Quelle: Sony / PlayStation Blog)

Das nach mehreren Verschiebungen jetzt für den 20. Februar 2015 angekündigte Steampunk-Actionspiel "The Order: 1886" von Entwickler Ready at Dawn, das exklusiv für die PS4 von Sony erscheint, wird nach Angaben des Branchenkenners Shinobi602 nur ein kurzes Vergnügen bieten. Die Spielzeit des grafisch opulenten Third-Person-Shooters, der in einer fiktiven Version des elisabethanischen London spielt, soll zwischen acht und zehn Stunden liegen, sofern man jeden Winkel der Spielwelt erkundet und die Solo-Kampagne im Schwierigkeitsgrad "Normal" bestreitet.

Steampunk trifft auf Mystery in The Order: 1886

Cinematic-Trailer zum PS4-Exklusivtitel.

Steampunk trifft auf Mystery in The Order: 1886


The Order: 1886 - Starke Story und Präsentation in konventionellem Rahmen

Ob diese Information authentisch ist, steht aber unter einem starken Vorbehalt -schließlich hat der üblicherweise über gute Quellen verfügende Shinobi602 dieses Mal selbst zugegeben, dass er seine Neuigkeiten aus Gesprächen mit Brancheninsidern bezogen hat und das Spiel nicht selbst ausprobieren konnte. Immerhin soll demnach die Story von "The Order: 1886" stark und und zudem in eine kinoreife Präsentation eingebunden sein.

"Wenn Du nach einem linearen, cineastischen und soliden Third-Person-Shooter mit starker Geschichte, großartigen Schauwerten, unterhaltsamen Shooter-Elementen und einem... alternativen viktorianischen Setting mit einigen wenigen Horror-Elementen darin suchst, wirst Du zufrieden sein", schreibt Shinobi602. Darüber hinausgehende Erwartungen - insbesondere die der Fachpresse nach innovativen Elementen - würden aber wahrscheinlich enttäuscht werden, urteilt der Brancheninsider - auch wenn er selbst anderer Meinung sei.

"The Order: 1886" erzählt die Geschichte von Sir Galahad und drei weiteren Rittern des namensgebenden Ordens, die mit Hilfe einer Substanz namens "Black Water" ihre Kräfte und Lebenserwartung erweitern, um die "Mischlinge" aufzuhalten. Die Mischlinge, offenbar eine Art Kreuzung aus Mensch und Tier, liefern sich seit Jahrhunderten einen erbitterten Kampf ums Überleben mit der Menschheit. Als deren Speerspitze hat sich der geheimnisvolle Orden gegründet, der die Menschheit für Jahrhunderte beschützen und den Krieg von der Zivilbevölkerung fernhalten konnte. Plötzlich bricht die industrielle Revolution in der Welt aus, und durch neue Technologien scheint ein Ende des uralten Konflikts mit den Mischlingen in Sicht. Aber der Fortschritt bringt auch zivile Unruhen und Rebellionen mit sich. Die unterdrückte Bevölkerung lehnt sich auf, und der Orden wird plötzlich von den Leuten angegriffen, die er vor den Mischlingen beschützen will.

Unseren aktuellen Eindruck können Sie in der Preview zu "The Order: 1886" nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal