Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Final Fantasy 15 soll ein Open-World-Rollenspiel werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rollenspiel  

Final Fantasy 15 soll ein Open-World-Rollenspiel werden

23.01.2015, 12:34 Uhr | (jr / ams)

Final Fantasy 15 soll ein Open-World-Rollenspiel werden. Final Fantasy 15 Rollenspiel von Square Enix (Quelle: Square Enix)

Final Fantasy 15 Rollenspiel von Square Enix (Quelle: Square Enix)

Das sehr geradlinige Spiel-Design von “Final Fantasy 13" ist bei vielen Fans der Rollenspiel-Reihe von Square Enix alles andere als gut angekommen. Das will man im neuen Ableger Final Fantasy 15 wieder korrigieren, versicherte Game Director Hajime Tabata jetzt in einem Interview mit Gamespot. Sämtliche Regionen des Open-World-Spiels sollen miteinander verbunden sein, für längere Reise werden Transportmittel wie Auto, Zug oder eventuell sogar Luftschiffe zur Verfügung stehen. Final Fantasy 15 soll für PS4 und Xbox One erscheinen. Ein Release-Termin steht noch nicht fest.

Final Fantasy 15: Mehr Platz für die Rollenspiel-Action

"Die Welt wird durch eine kontinuierliche Landfläche miteinander verbunden", so Tabata. “Wenn diese nicht miteinander verbunden wäre, würde es sich einfach unrealistisch anfühlen. Ihr werdet herausfinden, dass ihr in der Lage sein werdet, die Spielwelt nahtlos zu Fuß, mit dem Auto oder dem Zug zu durchqueren. Auf diesem Weg werdet ihr meiner Meinung nach so etwas wie eine echte Reise erleben." Unklar ist aber noch, ob sämtliche Areale der Spielwelt von vornherein zugänglich sind oder erst nach und nach freigespielt werden müssen.

Im Trailer zu final Fantasy 15 bekennen sich die Entwickler zu ihrem Ideal: "This is a fantasy based on reality" - weshalb man bei der Gestaltung der Städte auch ganz ungeniert Anleihen bei real existierenden Metropolen wie Shinjuku (Japan), Havanna (Kuba) und Venedig (Italien) machte.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal