Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

"Battlefield Hardline": Betatest mobilisiert 6 Millionen Teilnehmer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Betatest zu Battlefield Hardline  

Entwickler Visceral Games meldet 6 Millionen Teilnehmer

09.02.2015, 12:46 Uhr | (jr / ams)

"Battlefield Hardline": Betatest mobilisiert 6 Millionen Teilnehmer. Battlefield: Hardline Ego-Shooter von Electronic Arts (Quelle: Electronic Arts)

Battlefield: Hardline (Quelle: Electronic Arts)

Der von Entwickler Visceral Games veranstaltete Open-Beta-Stresstest für Battlefield: Hardline entpuppt sich als voller Erfolg. Noch bis zum 10. Februar stehen dafür die drei Spielmodi "Hotwire", "Conquest" und "Heist" sowie die Multiplayer-Maps "Downtown", "Dust Bowl" und "Bank Job" zur Verfügung. Nach Angaben der Entwickler haben bereits mehr als sechs Millionen Tester dabei mitgemacht. Ihr Feedback soll in die Release-Version und die weitere Fortentwicklung des Shooters einfließen, versicherte Steve Papoutsis von Visceral Games auf der EA-Homepage.

Update vom 12. Februar 2015: Die finale Teilnehmerzahl am Betatest lag nach Angaben von Visceral Games sogar bei mehr als 7 Millionen.

Battlefield: Hardline - Der finale Testlauf im Kampf gegen das Verbrechen war erfolgreich

Man schätze die von vielen Fans abgegebenen Rückmeldungen zum Spiel und werde auf Basis der in Foren, über Social-Media-Kanäle und über den Games-Client selbst abgegebenen Kritik und der gesammelten Daten die notwendigen Schlüsse ziehen, um das Spiel bis zum Release zu verbessern, erklärte Papoutsis: "Wir haben die Änderungen an den Dingen, über die die Fans derzeit sprechen, bereits nach Prioritäten geordnet." Visceral Games will auch weiterhin das Feedback und die Wünsche der Community in seine Entscheidungen mit einbeziehen - die Verantwortlichen haben aus dem Battlefield 4-Desaster anscheinend ihre Schlüsse gezogen.

In Battlefield: Hardline geht es nicht wie üblich in der Battlefield-Reihe in ein Kriegsgebiet, sondern mitten hinein in den Großstadtdschungel, in dem Elite-Polizisten gegen das organisierte Verbrechen kämpfen. Während die Singleplayer-Anteile an einen Hollywood-Blockbuster à la "Bad Boys" erinnern, erzeugt der Multiplayer-Teil auf den ersten Blick den Eindruck, dass Battlefield 4, Counterstrike und Payday 2 ein gemeinsames Kind bekommen hätten. Verantwortlich für die Entwicklung ist das EA-Studio Visceral Games ("Dead Space"), die aber von den Kriegsspezialisten von Dice sowohl beim Single- als auch beim Multiplayer-Part Unterstützung bekommen.

Battlefield: Hardline soll am 19. März 2015 für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal