Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Battlefield Hardline: Auf Streife mit der Open Beta!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hands-on-Preview zu Battlefield: Hardline | Ego-Shooter | PC, PS4, Xbox One  

Battlefield Hardline: Auf Streife mit der Open Beta!

11.02.2015, 15:19 Uhr | Olaf Bleich (jr / ams), Medienagentur plassma

Battlefield Hardline: Auf Streife mit der Open Beta!. Battlefield Hardline Ego-Shooter für PC, PS4 und Xbox One von Visceral Games / Dice (Quelle: Electronic Arts)

Battlefield Hardline Ego-Shooter für PC, PS4 und Xbox One von Visceral Games / Dice (Quelle: Electronic Arts)

Gangster, Cops und jede Menge Action: "Battlefield" goes Hollywood! Doch genau das gefiel den eisenharten Fans so gar nicht, als die Entwickler die Neuausrichtung der Ego-Shooter-Serie ankündigten. Banküberfälle und ein neues Polizei-Setting – ist das wirklich noch Battlefield? Die offene Beta lässt bereits einige Rückschlüsse zu und lässt die Community aufatmen: "Battlefield Hardline", das am 19. März 2015 für PS4, Xbox One und PC erscheint, ist anders, tritt die Tradition seiner Vorgänger aber nicht mit Füßen.

Ab in die Wüste

Der Modus "Conquest" (auf Deutsch: Eroberung) steht exemplarisch für die Stärken der Battlefield-Reihe: Riesige Karten bieten unendliche Freiheiten - für konstruktives Spielen und allerlei Blödsinn. Eroberung ist daher auch fester Bestandteil von "Hardline" und büßt auf der Karte "Staubwüste" nichts von seiner Komplexität ein. Die beiden Teams streiten in einer an den TV-Serienhit "Breaking Bad" erinnernden Kulisse um fünf Flaggenpunkte. Im Außenbereich der Karte ragen Hügel empor; im Zentrum befinden sich Gebäude wie ein Motel, ein verwüstetes Drogenlabor und ein Restaurant.

Ein Sturm zieht auf

Mit Vehikeln wie BMX-Motorrädern, Helikoptern oder Autos erreichen die Spieler schnell den Mittelpunkt der Action. Zwischen den Gebäuden entwickeln sich flinke Feuergefechte. Gleichzeitig bieten beispielsweise die Dächer oder auch ein Wasserturm ein sicheres Plätzchen für Scharfschützen. Kleiner Höhepunkt ist der plötzlich über das Gebiet ziehende Sandsturm. Mit ihm färbt sich die gesamte Szenerie grau-gelb und ein Unschärfefilter sorgt dafür, dass gezielte Treffer auf große Distanz schwieriger werden. Nette Details am Rande: Zeitungen fliegen durch die Luft und es dröhnt ein lautes Pfeifen aus den Lautsprechern - Hardline kreiert ein intensives Gefühl für den Sturm.

Im Sturzflug

"Staubwüste" bietet - trotz fehlender Jets oder Wasserfahrzeuge – mit maximal 64 Spielern ausreichend Spielraum für Experimente. Insbesondere die Hubschrauber übernehmen in diesem Fall eine zentrale Rolle. Findige Piloten fliegen im Sturzflug über Zielgebiete hinweg oder werfen gar Fallschirmjäger ab. Stunt-Fahrer freuen sich über die überall aufgestellten Rampen und das insgesamt sehr hügelige Terrain. Mit einem Beifahrer auf dem Rücksitz machen schnelle Überfälle und knallende Karambolagen mächtig Laune.

Lustvoll Gas geben

Ähnlich chaotisch geht es im so genannten Hotwire-Modus zu. Entwickler Visceral Games bezeichnet diese Spielart als ein mobiles "Capture the Flag". Hier erobert man keine statischen Flaggenpunkte, sondern Fahrzeuge wie Autos und sogar Tanklaster. Erst wenn man mit dem gekaperten fahrbaren Untersatz ausreichend Tempo aufgebaut hat, erhält man auch Punkte. Im Gegensatz zu Conquest eignet sich Hotwire besser für Einsteiger oder Einzelspieler. Eine ausgefuchste Taktik spielt hier nur die zweite Geige, in erster Linie geht es um Geschwindigkeit und fahrerisches Können.

Pannenhelfer gesucht

Hotwire erinnert an die "TV Total Crash Challenge". Bereits kurz nach dem Start jeder Spielrunde springen die Teilnehmer in die fünf Boliden oder nehmen mit anderen Fahrzeugen die Verfolgung auf. Die Straßen in "Staubwüste" sind vergleichsweise eng, dadurch kommt es oft zu Karambolagen. Besonders clevere Spieler kreieren mit Minen oder Sprengladungen fiese Fallen.

Auf den Straßen von Battlefield

Die aus der ersten Beta-Fassung bekannte Karte "Downtown" spielt sich im Hotwire-Modus gänzlich anders. Dank breiter Straßen sind hier handfeste Verfolgungsjagden wie im Fernsehklassiker "Die Straßen von San Francisco" keine Seltenheit: Polizeifahrzeuge drängen Fluchtwagen ab, Tanklaster rammen andere Autos aus dem Weg - das ist so unkompliziert wie spaßig. Durch die langen Geraden haben Scharfschützen bessere Chancen auf gute Abschüsse. Hotwire ist sicherlich kein Spielmodus für mehrere Stunden. Nichtsdestotrotz unterhält die Hatz um Fahrzeuge prima - auch wenn die Community sicherlich mehr Strategie von einem Battlefield-Titel erwartet.

Räuber und Gendarm

Die wiederum gibt es im "Heist"-Modus auf der neuen Karte "Banküberfall". Diese Mission macht ihrem Namen alle Ehre: Gangster müssen hier in ein riesiges, amerikanisches Bankgebäude eindringen und den Tresor knacken. Die Polizisten wiederum müssen die Ganoven stoppen. "Banküberfall" ist grafisch aufwendigste und zugleich komplexeste Karte im Aufgebot. Besagtes Finanzzentrum verfügt über gleich mehrere Eingänge - unter anderem eine Glaskuppeldach, durch das man mit der Zipline brechen kann. Im Tresorraum beispielsweise sprengen die Schurken sich dann einen alternativen Ausgang, indem sie einen Sprengsatz an der Wand platzieren. Von hier aus schleppen sie zwei Beutesäcke zu Abholpunkten, ehe ein Helikopter das Geld aufsammelt. Spektakulär! Löblich: Der Heist-Modus erweist sich als taktisch ungeheuer fordernd. Ortskenntnisse und Teamwork führen hier gegenüber purer Waffengewalt viel leichter zum Erfolg. Die Karte "Banküberfall" besitzt zudem unzählige versteckte Winkel und Areale – etwa die Dächer der Nachbargebäude oder die nahe U-Bahn-Station – und hat somit genügend Potenzial für Konter und Fallen.

Eine neue Rolle

Battlefield Hardline führt neben den vier Klassen (Operator, Enforcer, Mechanic und Professional) auch die Rolle des Hackers ein. Dessen grundsätzliche Aufgaben erinnern leicht an den Commander-Modus der Vorgänger, werden aber integraler Bestandteil des neuen Battlefield-Ablegers sein. Jeweils ein Spieler jedes Teams kann als Hacker agieren und per Tastendruck auf eine taktische Karte umschalten. Von hier aus kommandieren die Hacker nicht nur ihre Kameraden, sondern öffnen ihnen auch Zugänge oder werfen Nachschublieferungen ab. Gleichzeitig ärgern und bekämpfen sich die Hacker gegenseitig und können einander vorübergehend ausschalten. Das wiederum sichert dem eigenen Team einen Vorteil. Schließlich kann der Hacker bestimmte Zufahrten oder Tore verriegeln

Was uns gefällt

Battlefield Hardline geht viele neue Wege. Alle Multiplayer-Varianten spielen sich spürbar anders als der Vorgänger Battlefield 4. Selbst der altgediente Eroberungs-Modus wirkt aufgrund der höheren Geschwindigkeit einen Tick dynamischer. Heist wiederum ist taktisch fordernd und bringt ein ganz neues Spielgefühl mit. Und mit Hotwire bietet Hardline auch Neueinsteigern einen kurzweiligen Modus, in dem eindeutig Action und Dynamik im Vordergrund stehen.

Was uns nicht gefällt

Gerade der Conquest-Modus bleibt für Battlefield-Neulinge ein Buch mit sieben Siegeln. Hoffentlich implementieren die Macher ein umfangreiches Tutorial, um Frischlingen die Klassen und Taktiken näher zu bringen. Und hinter der Kampagne stehen noch viele Fragezeichen. Kann Visceral Games wirklich die erste interessante Geschichte in einem Battlefield-Spiel erzählen?

Fazit

Hübsch, laut und taktisch - der Mehrspielermodus von Battlefield Hardline überzeugt, ruht sich aber nicht auf den Tugenden der Vorgänger aus. Trotz vieler Neuerungen fühlen sich Fans hier wohl, und Neueinsteiger werden ebenfalls gut abgeholt. Jetzt bleibt noch abzuwarten, wie sich die Einzelspielerkampagne schlägt.

Titel: Battlefield Hardline
Genre: Ego-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Hersteller: Visceral Games / Dice
Release: 19. März 2015
Preis: zirka 60 Euro (PC) / zirka 70 Euro (Konsolen)
System: PC, PS4, Xbox One
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Sehr gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal