Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Nintendo will geplante Mobile-Games selbst entwickeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Super-Mario und Co. machen mobil  

Nintendo will geplante Mobile-Games selbst entwickeln

19.03.2015, 11:47 Uhr | (jr / ams)

Nintendo will geplante Mobile-Games selbst entwickeln. Mario Party Island Tour Partyspiel für 3DS von Nintendo (Quelle: Nintendo)

Mario Party Island Tour (Quelle: Nintendo)

Nachdem Nintendo sich vor kurzem zu einem gravierenden Strategiewechsel bekannt hatte - der japanische Spiele-Spezialist plant, zusammen mit dem Internet-Konzern DeNA als externem Partner Games für Smartphones und Tablets zu entwickeln - war die Aufregung in der Branche groß. Die Vorstellung, demnächst bekannte Nintendo-Helden wie Super-Mario, Bowser, Zelda und Co. in von externen Designern geschaffenen Apps auf mobilen Geräten außerhalb des Nintendo-Hardwareterrains anzutreffen, war für viele ein Schock. Den hat Nintendo-Boss Satoru Iwata jetzt deutlich abgemildert. In der Online-Ausgabe des "Time Magazine" erklärte er, dass die auf eigenen Marken beruhenden Mobile Games im Wesentlichen von Nintendo selbst intern entwickelt werden.

Nintendo schickt seine Helden auf Smartphones und Tablets

Zwar wird der Partner DeNA mit eingebunden, um vor allem dessen Expertise in Sachen Service nutzen zu können, erklärte der Nintendo-CEO, doch die Kontrolle über die auf eigenen Marken basierenden, neu zu entwickelnden Spiele für mobile Endgeräte will man nicht aus der Hand geben. "Die Entwicklung von Smart-Device-Spielen wird hauptsächlich bei Nintendo stattfinden, aber natürlich bauen wir auch eine gemeinsame Entwicklungsstruktur mit DeNA auf. Nintendo ist durch seine Erfahrungen im Spielkonsolen-Geschäft sehr gut darin, traditionelle Spielprodukte herzustellen. Aber für Smart-Devices gibt es neben dem Produkt-Aspekt eines Spiels auch den Aspekt eines sich stets weiterentwickelnden Services. Und das ist sehr wichtig - ein solcher Service animiert die Nutzer dazu, jeden Tag zu spielen, und sei es auch nur für eine kurze Zeit.", sagte Satoru Iwata.

Die Zusammenarbeit mit DeNA soll übrigens durchaus kurzfristig Früchte tragen: Erste Spiele für Mobile-Devices sollen noch in 2015 auf den Markt kommen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017