Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Bloodborne: Patch für Gamekilling-Bug in Arbeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Action-Rollenspiel  

Bloodborne: Patch für Gamekilling-Bug in Arbeit

30.03.2015, 13:19 Uhr | (jr / tz)

Bloodborne: Patch für Gamekilling-Bug in Arbeit. Bloodborne Actionspiel für die PS4 von Sony (Quelle: Sony)

Bloodborne Actionspiel für die PS4 von Sony (Quelle: Sony)

Publisher Sony und Entwickler From Software sind nach Angaben der englischen Spiel-Webseite Polygon mit Hochdruck dabei, einen Patch für einen gravierenden Fehler in ihrem PS4-exklusiven Action-Rollenspiel "Bloodborne" fertigzustellen, der den Fortschritt an einer bestimmten Stelle im Spiel unmöglich macht, weil Spieler und Boss-Gegner nicht wie vorgesehen aufeinander treffen können. Ein Release-Termin für den Patch 1.02 steht noch nicht fest.

Bloodborne: Erst patchen, dann weiterspielen

Bis dieser erschienen ist, sollte man den Workaround befolgen, keine Mehrspieler-Sessions in der Region Forbidden Woods zu starten. In dieser Region liegt Userberichten zufolge nämlich der Hase im Pfeffer. Das Problem besteht darin, dass der normalerweise in der Ortschaft Byrgenwerth aufzufindende "Lunarium Key" aufgrund eines Multiplayer-Bugs nicht auffindbar ist. Dieser ist aber unabdingbar notwendig dafür, um weitere Schlüsselfiguren und Orte aufsuchen zu können.

Bloodborne ist am 25. März. 2015 exklusiv für die PS4 erschienen. Was wir von dem Action-Rollenspiel halten, können Sie in unserem Test zu Bloodborne nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal