Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Mad Max wird gnadenloser als GTA 5

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look auf Mad Max | Actionspiel | PC, PS4, Xbox One  

Gnadenloser als GTA

01.04.2015, 13:44 Uhr | (jr / tz), Richard Löwenstein

Mad Max wird gnadenloser als GTA 5. Mad Max Open-World-Actionspiel von Avalanche Studios für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: WB Games)

Mad Max Open-World-Actionspiel von Avalanche Studios für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: WB Games)

Die bösen Buben aus GTA sind echte Weicheier. Jedenfalls im Vergleich mit Max Rockatansky, einem Überlebenskämpfer in einer postapokalyptischen Zukunft. Er ist ein einsamer Streiter für Gerechtigkeit in einer verbrannten, verwüsteten Welt, in der Plünderer, Marodeure und Rockerbanden in Unwesen treiben. Im Open-World-Actionspiel "Mad Max" reitet der Held in seinem bulligen, aufgemotzten V8-Boliden durch die sengende Hitze eines toten Ödlands. Wir verraten, was Besitzer von PC, PS4 und Xbox One dort ab September erwartet.

Startschuss schon vor zwei Jahren

Es heißt, was lange währt wird endlich gut. Wenn das Sprichwort stimmt, müssen wir uns um Mad Max keine Sorgen machen. Immerhin kursieren die ersten Bilder und Berichte seit knapp zwei Jahren. Grund für vorsichtigen Optimismus schürt auch das Entwicklungsteam Avalanche Studios. Das Team, das sich auf Stockholm und New York City verteilt, hat mit den "Just Cause"-Games bereits große Expertise in Sachen Open-World-Action bewiesen. Mad Max haut in eine ähnliche Kerbe: Einsamer Held setzt sich in feindlicher Umgebung durch. Zu Fuß oder per Fahrzeug steuert er Missionsziele an, soll hier einen Konvoi begleiten, dort Marodeure stellen und schließlich deren Oberboss aus dem Verkehr ziehen.

Leben und sterben im Ödland

Mit jeder gemeisterten Aufgabe kommt Max seinem Ziel näher. Welches Ziel das genau ist, dazu schweigt sich der Hersteller aus. Ähnlich wie bei Just Cause steht jedenfalls ein Einzelgänger im Mittelpunkt - kein strahlender Held, aber durchaus ein Mensch mit Moral. Das Spiel bindet die Action in eine Rahmenhandlung ein, versieht sie mit einem Hintergrund. Atmosphärisch teilen Just Cause und Mad Max dennoch kaum Gemeinsamkeiten. Während ersteres seine beinharte Gangart mit bunter Grafik und augenzwinkernder Machart entschärft, serviert Mad Max die Schlägereien und Schießereien ungefiltert.

Ein Alptraum aus Schrott und Gewalt

Das Lexikon des internationalen Films bezeichnet George Millers Mad Max-Filme aus den 80er-Jahren, auf die sich das Actiongame letztlich bezieht, als "Alptraum aus Gewalt, Blut, Schrott und Grauen". Das Game gibt sich ähnlich rabiat. Es zeigt beispielsweise wilde Autojagdszenen auf sandigen Ebenen, wogenden Hügeln, auf staubigen Straßen und inmitten zerstörter Metropolen. Hier kommen sich schwere Jeeps mit Rammspornen und schnellen V8-Abfängern mit Maschinenkanone in die Quere. Es wird gefahren und geschossen, gerammt und ausgebremst, was das Zeug hält - oder manchmal dann halt eben auch nicht mehr.

Fahr- und Kampfszenen

Ähnlich wie im Film "Mad Max 2 - Der Vollstrecker" sind Fahr- und Kampfszenen nicht immer streng getrennt, sondern gehen fließend ineinander über. Beispielsweise klettert Max trotz voller Fahrt aus dem Cockpit seines Autos und springt auf einen nahen Truck, um dort Plünderer aufzumischen. Die Nahkampfszenen sollen die Mischung aus gnadenloser Härte und abgedrehtem Irrsinn ungeschminkt rüberbringen. Gegner posieren mit in Leder gehüllten Körpern und hinter Stachelmasken verborgenen Köpfen an der Kettensäge. Max beantwortet die Herausforderung mit der abgesägten Schrotflinte oder nimmt seine Gegner mit der Harpune aufs Korn.

Was uns gefällt

Wie ein roter Faden zieht sich Max' Abhängigkeit von seinem fahrbaren Untersatz durch die Singleplayer-Kampagne. Man darf sein Auto im Verlauf der Kampagne mit Waffen, Panzerungen und weiteren Ausrüstungs- und Motorteilen modifizieren. Das ebnet den Weg zu neuen Arealen und Aufgaben.

Was uns nicht gefällt

Entgegen ersten Herstelleraussagen und den Angaben in älteren Videotrailern erscheint "Mad Max" nicht für PS3 und Xbox 360. Der Hersteller hat am 3. März 2015 mitgeteilt, dass man sich auf die aktuellen Hardware-Plattformen konzentriert. Schade, dass eine Mehrspieler-Komponente komplett fehlt. Das Szenario gäbe mindestens wilde Rammduelle im Stil des Playstation-Oldies "Destruction Derby" her.

Fazit

Das Open-World-Actiongame "Mad Max" wurzelt in einer postapokalyptischen Wüstenwelt ohne Moral, Gnade und Gerechtigkeit. Fahr- und Kampfszenen schlagen eine entsprechend harte Gangart ein. Ein klarer Fall für Erwachsene - und nur für die.

Infos zum Spiel

Titel: Mad Max
Genre: Open-World-Actionspiel
Publisher: WB Games
Hersteller: Avalanche Studios
Release-Termin: 3. September 2015
Preis: Noch nicht bekannt
System: PC, PS4, Xbox One, Steam OS
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Einschätzung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal