Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Microsoft-Geschäftszahlen: Xbox-Absatz geht deutlich zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Microsoft-Quartalszahlen: Xbox-Absatz geht deutlich zurück

24.04.2015, 13:37 Uhr | (jr / ams) Mit Material von dpa

Microsoft-Geschäftszahlen: Xbox-Absatz geht deutlich zurück. Die aktuelle Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Die aktuelle Microsoft-Konsole Xbox One (Quelle: Microsoft)

Microsoft hat zum Jahresauftakt deutlich weniger verdient, den Umsatz jedoch steigern können. Im dritten Geschäftsquartal (bis Ende März) sank der Überschuss im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf 4,99 Milliarden Dollar (4,61 Milliarden Euro), wie der Softwarekonzern am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte. Der Umsatz legte um gut sechs Prozent auf 21,73 Milliarden Dollar zu. Bei den Hardware-Verkäufen in der Konsumenten-Sparte zeigte sich ein uneinheitliches Bild: Während Microsoft bei den Surface-Tablets (Umsatz: plus 44 Prozent auf 713 Millionen Dollar) und den Lumia-Smartphones (8,6 Millionen Verkäufe) zulegte, gingen der Xbox-Umsatz um rund 24 Prozent zurück.

Zuwachs bei Xbox Live erzielt

Insgesamt konnte Microsoft im abgelaufenen Quartal 1,6 Millionen Xbox-Konsolen an den Mann bringen - 400.000 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Leider schlüsselt Microsoft immer noch nicht auf, welcher Anteil auf dsie Xbox 360 und welcher auf die neue Xbox One zurückgeht. Bedingt durch die Absatzreduzierung um 20 Prozent und die Preisreduzierung bei der Xbox One ergab sich im letzten Quartal das Umsatzminus um knapp ein Viertel. Die Einnahmen lagen bei 306 Millionen Dollar.

Im Online-Geschäft konnte Microsoft dagegen dank der forcierten Cloud-Strategie ("Mobile first, Cloud first") des neuen Chefs Satya Nadella weiter zulegen. Im Segment "D&C Other", in dem Microsoft das Verbrauchergeschäft zusammenfasst, legte das Unternehmen beim Umsatz (plus 25 Prozent) sowie bei der Bruttomarge (plus 45 Prozent) kräftig zu. Hier werden das Geschäft mit eigenen Spiele-Titeln, das Xbox Live-Geschäft sowie Werbeeinnahmen aus der Internetsuche und Office-365-Abos zusammengefasst. Bei Xbox Live schaffte Microsoft ein Wachstum von rund 30 Prozent und konnte die Nutzerzahlen um 19 Prozent steigern.

Die Xbox One hat ihre Weltpremiere am 22. November 2013 gefeiert. Die Version ohne Kinect ist am 9. Juni 2014 für zirka 400 Euro auf den Markt gekommen. Alle News und Informationen zur Konsole aus dem Hause Microsoft gibt es auf unserer Themenseite.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017