Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Spiele-Entwickler Electronic Arts übertrifft Erwartungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Spiele-Entwickler Electronic Arts übertrifft Erwartungen

06.05.2015, 09:31 Uhr | (jr / ams), AFP

Spiele-Entwickler Electronic Arts übertrifft Erwartungen. Electronic Arts-Logo (Quelle: Electronic Arts)

Electronic Arts (Quelle: Electronic Arts)

Der US-Spieleentwickler Electronic Arts (EA) hat die Erwartungen der Analysten übertroffen und bei Umsatz und Gewinn kräftig zugelegt. Die Spiele "Fifa 15", "Battlefield Hardline" oder "Madden NFL 15" gehörten im abgelaufenen Geschäftsjahr bis Ende März zu den beliebtesten Spielen für die Konsolen Playstation und Xbox, erklärte EA am Dienstag. Entsprechend gut lief das Geschäft. Der Umsatz stieg um mehr als 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 4,5 Milliarden Dollar (zirka 4,03 Milliarden Euro).

EA: Positive Entwicklung setzt sich fort

Der Gewinn lag bei 875 Millionen Dollar, wie EA mitteilte - ein Riesensprung im Vergleich zum Geschäftsjahr 2013/2014, als das Unternehmen wegen des Starts der neuen Versionen von Playstation (PS4) und Xbox (Xbox One) nur acht Millionen Dollar Gewinn hatte vorweisen können. Die Aktionäre reagierten erfreut. Im nachbörslichen Handel stieg die Aktie von EA an der Wall Street am Dienstag um mehr als drei Prozent auf 61,25 Dollar.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal