Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Star Citizen: Datenschutzpanne verschafft Blick auf neue Schiffsmodelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltraumspiel von Chris Roberts  

Star Citizen: Datenschutzpanne verschafft Blick auf neue Schiffsmodelle

27.05.2015, 10:26 Uhr | (jr / ams)

Star Citizen: Datenschutzpanne verschafft Blick auf neue Schiffsmodelle. Star Citizen Weltraumspiel von  Cloud Imperium Games für PC (Quelle: Cloud Imperium Games)

Star Citizen Weltraumspiel von Cloud Imperium Games für PC (Quelle: Cloud Imperium Games)

Eine Datenschutzpanne bei Entwickler Cloud Imperium Games hat dazu geführt, dass die Star Citizen-Community Einblick in zahlreiche noch in Entwicklung befindliche Schiffsmodelle wie zum Beispiel dem Bengal-Kriegsschiff bekommen hat. Sieht man vom unfreiwillig gewährten Zeitpunkt ab, hält sich der Schaden für Chefentwickler Chris Roberts und seine Truppe aber in Grenzen. Die Spieler waren vom geleakten Material sehr angetan.

Star Citizen: Viel Verkehr im All

Durch eine Unachtsamkeit eines Mitarbeiters ist ein 48 GB großes Datenpaket mit Material aus Star Citizen an die Öffentlichkeit gelangt. Dank der leistungsfähigen Cry Engine konnten die Fans noch in Entwicklung befindliche Raumschifftypen schon einmal näher ins Visier nehmen. Der Tenor dabei war sehr positiv: Die Gestaltung und der erkennbar hohe Detailgrad der Schiffe kamen bei den Fans des crowdfinanzierten Weltraumspiels gut an.

Das Entwicklerteam konzentriert sich aktuell auf die Fertigstellung des "Star Marine"-Moduls. Dabei handelt es sich um den First-Person-Shooter-Part des Spiels, der in den kommenden Monaten veröffentlicht werden soll. Inzwischen geht die Spendenkampagne für Star Citizen ungebremst weiter: Aktuell haben Roberts und seine Mitstreiter mehr als 83 Millionen US-Dollar eingesammelt. An der Crowdfunding-Aktion haben sich bis jetzt über 900.000 Spender beteiligt.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal