Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Test zu Lego Jurassic World: Invasion der Klötzchen-Dinos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test zu Lego Jurassic World | Action-Adventure | PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii U, 3DS, PSV  

Invasion der Klötzchen-Dinos

19.06.2015, 16:42 Uhr | Sönke Siemens (jr / ams), Medienagentur plassma

Test zu Lego Jurassic World: Invasion der Klötzchen-Dinos. Lego: Jurassic World Action-Adventure von TT Games für Xbox One, Xbox 360, PS4, PS3, PS Vita, Wii U, 3DS und PC (Quelle: Warner Bros. Interactive)

Lego: Jurassic World (Quelle: Warner Bros. Interactive)

Kein Jahr ohne knuffige Lego-Spiele von TT Games. 2015 steht dabei ganz im Zeichen von Superhelden und Dinosauriern. Während Sie erstgenannte erst im Herbst in "Lego Marvel Avengers" in Aktion erleben dürfen, stürmen die prähistorischen Echsen aus "Lego Jurassic World" zeitgleich mit dem neuen Kino-Blockbuster von Regisseur Colin Trevorrow in die Läden. Anders als der Name des Spiels es vermuten lässt, erleben Sie jedoch nicht nur die Ereignisse der aktuellen 150-Millionen-Dollar-Hollywood-Produktion mit, sondern auch die der vorherigen drei Filme - "Jurassic Park", "Vergessene Welt: Jurassic Park" und "Jurassic Park 3".

Warum ändern, wenn’s funktioniert?

Wie schon bei "Lego Batman", "Lego Star Wars", "Lego Indiana Jones", "Lego Herr der Ringe" und Konsorten wird die bewährte Gameplay-Formel so gut wie nicht modifiziert. Aus Third-Person-Sicht schleusen Sie unterschiedlich befähigte Charaktere der Kinostreifen, zwischen denen man auf Knopfdruck hin- und herwechseln darf, durch diverse aus den Filmen bekannte Szenarien. Wer mag, holt sich noch einen Offline-Koop-Partner ins Boot und nimmt die Abschnitte gemeinsam in Angriff, was den Spaßfaktor weiter ankurbelt.

Gesittete Familieunterhaltung

In Anbetracht der USK-Freigabe "Ab 6 Jahren" werden blutige oder problematische Filmsequenzen natürlich mit dem Lego-typischen Humor entschärft. Ein gutes Beispiel hierfür ist die berühmte Szene mit "Jurassic Park" Chef-Programmierer Dennis T. Nedry. Im Film will er bekanntlich mit Dino-Embryos von der Insel flüchten, wird dann jedoch von einem keifenden Dilophosaurus überrascht und getötet. Im Spiel gibt es die Szene auch, allerdings spuckt ihm der Dino hier nur eine blau-klebrige Flüssigkeit ins Gesicht. Nedry selbst ist völlig perplex, purzelt Hals über Kopf aus dem Fahrzeug und stößt sich die Birne. Keine Toten, kein Blut, alles jugendfrei.

Spiele-Videos 
Lego Jurassic World: Spaßiger Gameplay-Trailer

Alle vier Kinofilme zum Nachspielen im typischen Lego-Stil. Video

Spießrutenlauf geht anders

Der Schwierigkeitsgrad kocht bei alledem auf gemütlicher Sparflamme und sollte die Zielgruppe vor keine allzu komplexen Herausforderungen stellen. Jeder, der brav die überall verstreuten Hinweise eines hilfsbereiten Lego DNA-Männchens liest und gewissenhaft den transparent-blauen Legosteinchen in der Umgebung folgt, kann die Story in acht bis zehn Stunden erfolgreich abschließen. Das gilt insbesondere dann, wenn man sich die Fähigkeiten der zahlreichen Spielfiguren rasch einprägt.

Raffinierte Figuren

Dr. Ellie Sattler, ihres Zeichens engagierte Paläobotanikerin, hat zum Beispiel ein Faible für Dinosaurier-Dung. Entsprechend leidenschaftliche springt sie per Kopfsprung mitten in die meterhohen Dino-Häufchen und beginnt dort nach Nützlichem zu wühlen. Passiert dies zum ersten Mal, kredenzt das Spiel sogar eine lustige Trophäe mit dem Namen “Nicht vergessen: Hände waschen!“. Oder nehmen wir Dr. Alan Grant. Er findet schon früh im Spielverlauf die rasiermesserscharfe Klaue eines Raptoren - ein äußerst praktisches Werkzeug, um Seile zu durchtrennen oder andere Dinge aufzuschlitzen. Und weil sich Lego Jurassic World nun mal vorrangig an Kinder richtet, zeigt das Spiel natürlich auch stets an, wo welche Spielfigur welchen Gegenstand einsetzen muss.

Weckt den Dino in Dir

Die Urzeitviecher kommen ebenfalls nicht zu kurz und dürfen in zahlreichen Passagen selbst gesteuert werden. Im ersten Drittel des Spiels schlüpfen Sie unter anderem in die schuppige Haut eines Triceratops. Genügend Anlauf und einige gut getimte Rammattacken vorausgesetzt, zerschmettern Sie sodann morsche Baumstämme oder lose Steinwände - was den Helden wiederum dabei hilft, fix voranzukommen. Über den Spielverlauf verteilt sind insgesamt 20 Dinosaurier spielbar, darunter auch der kleinwüchsige Compsognathus sowie der mächtige T-Rex.

QTEs sterben niemals aus

Aufgelockert wird die Action außerdem durch diverse Fahrzeugsequenzen und Quicktime-Reaktionstests. Erstgenannte katapultieren sie auf den Fahrersitz von unter anderem Jeeps, Gabelstaplern oder Kränen und dienen meist der Lösung kleinerer Puzzle beziehungsweise der schnelleren Fortbewegung innerhalb der übersichtlich gehaltenen Areale. Quicktime-Events dagegen sind meist an die Bedienung von Apparaturen und Schaltpulten geknüpft. Im späteren Spielverlauf werden auf diese Weise zudem Kämpfe zwischen besonders dicken Dinobrocken ausgetragen. Nichts weltbewegend Neues, aber gut zu steuern und leicht verständlich.

Beine in die Hand nehmen - immer wieder

Blieben noch die Verfolgungspassagen. Wie in den Filmen flüchtet der Spieler unter anderem in einem Geländewagen vor einem fuchsteufelswilden T-Rex. Oder Sie nehmen als Dr. Grant mit den Geschwistern Lex und Tim Murphy im Schlepptau vor einer Horde pfeilschneller Gallimumus Reißaus. Szenen wie diese sind schick anzusehen und mit packenden Kamerawinkeln inszeniert, kommen über die Story verteilt jedoch etwas zu häufig vor. Spätestens in der zweiten Spielhälfte wünscht man sich, die Macher hätten sich für solche Passagen noch etwas Frisches einfallen lassen.

Was uns gefällt

Lego Jurassic World fängt die Atmosphäre der Filme hervorragend ein und schafft es gleichzeitig, ihnen mit einer beschwingten Leichtigkeit den typischen Lego-Humor einzuimpfen. Dazu kommen eine Wagenladung Sammelobjekte, 50 größtenteils leicht zu ergatternde Trophäen, viele abwechslungsreiche Helden und Fahrzeuge - und fertig ist der kunterbunte Saurier-Spaß für Jung und Alt.

Was uns nicht gefällt

Die Sprachausgabe vieler Dialoge ist zwar gut gelungen, jedoch im Hinblick auf die Lautstärke mangelhaft abgemischt. Immer wieder kommt es vor, dass Charaktere mal ganz leise und dann wieder sehr viel lauter sprechen. Im schlimmsten Fall versteht man schlichtweg einige Worte gar nicht - hier sollten die Macher dringend mit einem Software-Patch nachbessern. Dazu gesellen sich seltsame Programmfehler, etwa Legosteine, die kurz nach dem Aufsammeln erneut auftauchen, sodass man an einer solchen Stelle theoretisch unendlich viele Credits anhäufen könnte. Nicht zu vergessen: der wieder nur offline spielbare Splitscreen-Modus.

Fazit

Charmante Charaktere, zielgruppengerechter Humor, fairer Schwierigkeitsgrad, viel zu sammeln, liebevolle Präsentation - der etwa acht- bis zehnstündige Ausflug auf Isla Nublar und Isla Sorna hält, was man sich als langjähriger Lego-Fan davon verspricht.
Wer allerdings auf tiefgreifende Neuerungen im zweifelsohne angestaubten Gameplay-Konzept gehofft hatte, der wird enttäuscht. Beispielsweise hätte man die Blockbuster-Lizenz - mit komplett neuer Story - wunderbar in ein nicht-lineares Open-World-Spiel einbetten können. Dass die Macher (oder zumindest ihr Schwesterunternehmen TT Fusion) auch davon eine ganze Menge verstehen, haben sie schließlich schon mit "Lego City Undercover" eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Infos zum Spiel:

Titel: Lego Jurassic World
Genre: Action-Adventure
Publisher: Warner Bros. Interactive
Hersteller: TT Games
Release: Im Handel
Preis: zirka 50 Euro (PC, Konsolen) / zirka 40 Euro (Handhelds)
System: PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, PS Vita, Wii U, Nintendo 3DS
USK-Freigabe: Ab 6 Jahren
Wertung: Gut

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal