Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Entwickler Slightly Mad kündigt Project Cars 2 an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rennspiel  

Entwickler Slightly Mad kündigt Project Cars 2 an

23.06.2015, 13:12 Uhr | (jr / ams)

Entwickler Slightly Mad kündigt Project Cars 2 an. Project Cars Rennspiel von Slightly Mad Studios für PC, PS4, Wii U und Xbox One (Quelle: Namco Bandai)

Project Cars (Quelle: Namco Bandai)

Entwickler Slightly Mad Studios und Studio-Boss Ian Bell haben gerade mal anderthalb Monate nach dem Release ihres Rennspiels "Project Cars" Nägel mit Köpfen gemacht und dessen Nachfolger "Project Cars 2" angekündigt. Der Racer wird wie sein Vorgänger über das Crowdfunding-Portal "World of Mass Development" vorfinanziert. Als Release-Plattformen wurden der Spiele-PC, die PS4, die Xbox One sowie Steam OS von Valve bestätigt. Als Systemvoraussetzung für den PC wurden grob ein 64-Bit-Windows sowie DirectX11 genannt.

Project Cars 2: Viel mehr Strecken und Spielmodi

Nach Angaben der Entwickler soll es in Project Cars 2 bereits in der Basisausstattung mehr als 200 Strecken geben, die sich auf 50 Spielorte verteilen. Zudem will man fahrerisch für eine Herausforderung sorgen: Die Rennen werden nicht nur auf Asphalt, sondern auch auf Matsch, Schnee, Sand und Schotter ausgetragen. Acht verschiedene Rennsport-Disziplinen - darunter Touring Cars, Open-Wheel, GT, Le Mans, Rally-Cross sowie Berg- und Passrennen - soll es in Project Cars 2 geben. In der Garage werden mehr als 200 Autos aus über 40 Fahrzeug-Klassen stehen. Zugesagt sind auch noch Features wie Live-Broadcasting und Online-Racing-Ligen sowie anpassbare Test-Strecken - wofür allerdings eine permanente Online-Anbindung von Project Cars 2 wohl unverzichtbar sein wird.

Interessant werden dürfte der Koop-Karriere-Modus, in dem man als Fahrer, Ersatzfahrer oder Co-Pilot, aber auch in externen Rollen wie Spotter (informiert den Piloten über Streckenverhältnisse und Platzierungen) agieren kann.

Die Project Cars-Fans zeigte sich in ersten Reaktionen irritiert. Während einige die Ankündigung für einen zweiten Teil zum jetzigen Zeitpunkt als Scherz empfanden, kritisierten andere, dass sich Slightly Mad besser mit dem Bugfixing und dem Nachreichen ausstehender Funktionen für den ersten Teil des Rennspiel befassen sollte.

Das erste Project Cars ist am 7. Mai für PS4, Xbox One und PC erschienen. Was wir von dem Rennspiel halten, können Sie in unserem Test zu Project Cars nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal