Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Sexismus in Halo 3: Erfolglose Gamer beschimpfen eher Frauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Studie zu Halo 3-Multiplayer-Matches  

Erfolglose Gamer reagieren eher sexistisch

22.07.2015, 16:30 Uhr | (jr / ta)

Sexismus in Halo 3: Erfolglose Gamer beschimpfen eher Frauen. Halo 3 Ego-Shooter von Microsoft für die Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

Halo 3 Ego-Shooter von Microsoft für die Xbox 360 (Quelle: Microsoft)

In Online-Multiplayer-Matches neigen erfolglose männliche Spieler verstärkt dazu, ihren Frust in Form von sexistischen Äußerungen zu kompensieren. Das haben die Wissenschaftler Michael Kasumovic (University of New South Wales) und Jeffrey Kuznekoff (Miami University) in einer Studie herausgefunden, bei der sie 163 Onlinepartien mit dem Xbox 360-exklusiven Ego-Shooter Halo 3 auswerteten. Die Ergebnisse der in der Public Library of Science publizierten Studie lassen sich nach Meinung der Autoren in ihrem Kern auch auf andere Communitys und Foren übertragen, in denen sexistische Konflikte ausgetragen werden.

Halo 3-Multiplayer: Erfolgreiche Frauen werden als Bedrohung empfunden

Während Kasumovic und Kuznekoff zwischen den erfolgreichen und den erfolglosen männlichen Gamern trotz der Ranglisten-Unterschiede ein relativ freundliches Binnenverhältnis beobachteten, waren die wenig erfolgreichen männlichen Spieler schnell mit sexistischen Bemerkungen bei der Hand, sobald sie leistungsmäßig von weiblichen Mitspielern übertrumpft wurden.

Die Wissenschaftler erklären das mit einer Abwehrreaktion beim Eindringen von Frauen in die vermeintliche Männerdomäne Ego-Shooter. Erfolglose männliche Gamer würden sich dadurch zusätzlich unter Druck gesetzt fühlen und griffen dann bei der Verteidigung ihre Position auch zu herabwürdigenden Mitteln. Erfolgreiche männliche Mitspierl hätten das deshalb nicht nötig, weil sie ihren Status nicht bedroht sehen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video



Anzeige
shopping-portal