Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Anti-Doping-Agentur NADA nimmt E-Sport-Szene ins Visier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping im E-Sport  

Anti-Doping-Agentur NADA nimmt E-Sport-Szene ins Visier

24.07.2015, 11:28 Uhr | (jr) ( Mit Material von sid)

Anti-Doping-Agentur NADA nimmt E-Sport-Szene ins Visier. Doping-Problem? In den gut besuchten und hoch dotierten E-Sport-Turnieren der ESL und anderer Veranstalter werden höchste Anforderungen an die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer der Spieler gestellt. (Quelle: Electronic Sports League)

Doping-Problem? In den gut besuchten und hoch dotierten E-Sport-Turnieren der ESL und anderer Veranstalter werden höchste Anforderungen an die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer der Spieler gestellt. (Quelle: Electronic Sports League)

Die Doping-Bekämpfer nehmen die "Generation Playstation" ins Visier. Die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) und die Electronic Sports League (ESL), auf deren Veranstaltungen in Stadien und Arenen Spiele wie "Counter-Strike", "Fifa" und "League of Legends" vor Zigtausenden von Zuschauern gespielt und bis zu 250.000 Dollar Preisgeld bezahlt werden, wollen in Zukunft zusammenarbeiten. Die NADA soll die E-Sport-Veranstalter vor allem bei der Aufklärung und in der Dopingprävention unterstützen. Zudem wird die NADA der ESL bei der Etablierung und Umsetzung von Anti-Doping-Regeln helfen. Langfristig sind auch Tests geplant.

Doping-Prävention in der E-Sport-Szene

Die ESL wird die Kompetenz der NADA nutzen, um ein Anti-Doping-Programm im E-Sport zu etablieren. Ziel des Programms ist es, die Fairness und den Geist des E-Sports zu erhalten. Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass die Spieler umfassende Informationen bekommen und über die gesundheitlichen Risiken des Dopings aufgeklärt werden. Immer wieder sieht sich auch der E-Sport mit Doping-Vorwürfen konfrontiert, weil Sportler versuchen, ihre Konzentration durch verbotene Mittel zu steigern. Die stundenlangen Turnier-Duelle an den Computer-Konsolen erfordern höchste Konzentration. Innerhalb der Teams stehen die Spieler auch psychisch unter erheblichem Druck. Zudem ist der finanzielle Anreiz mittlerweile enorm. Die Preisgelder gehen in die Zehntausende, die erfolgreichsten E-Sportler sind Millionäre.

Erstmals wird die NADA am 22. und 23. August bei der "Counterstrike"-Großveranstaltung im Rahmen der "ESL One"-Serie in der Lanxess Arena in Köln über das Thema informieren. In einem weiteren Schritt plant die ESL ein Treffen mit der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA, um in dieser Sportart international wie in den USA, Asien und Australien für die Dopingproblematik zu sensibilisieren und ein Regelwerk zu etablieren.

In einem Interview mit Spiegel Online redet ESL-Ligasprecherin Anna Rozwandowicz Klartext: "Wer extra fürs Spielen Medikamente nimmt, cheatet." Zusammen mit der NADA suche man nun nach einem günstigen Haut-Test, der möglichst viele Medikamente und Substanzen abdeckt, die zur Steigerung der Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit für Spieler attraktiv sein könnten. Über Sanktionen bei positiven Tests werde man von Fall zu Fall entscheiden. Möglich sei alles vom Punktabzug bis zur Disqualifikation.

Auslöser für die verstärkten Aktivitäten auf dem Gebiert der E-Sport-Dopingbekämpfung war ein auf Youtube veröffentlichtes Interview mit einem anonymen Counterstrike-Spieler, in dem dieser gestand, dass er und sein Team unter dem Einfluss des zur Behandlung von ADHS dienenden Medikaments Adderall gespielt hätten, das zur Stärkung der Konzentration und als Aufputschmittel missbraucht werden kann.

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal