Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Quakecon 2015: Neues Doom 4 setzt auf blitzschnelle Action

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ego-Shooter  

Quakecon 2015: Neues Doom setzt auf blitzschnelle und brachiale Action

27.07.2015, 13:03 Uhr | (jr / ams)

Quakecon 2015: Neues Doom 4 setzt auf blitzschnelle Action. Doom (Quelle: Bethesda Softworks)

Doom (Quelle: Bethesda Softworks)

Bei der neuen Version des Ego-Shooter-Klassikers Doom setzt man laut Id Software auf blitzschnelle und brachiale Action. Auf der Quakecon 2015 erklärten die Entwickler, dass man besonders beim Bewegungssystem keine Kompromisse eingehen werde. Das neue Doom setzt auf Schnelligkeit, durchschlagskräftige Waffen und krasse Finishing-Animationen - und das bei Full-HD-Auflösung von 1080p und 60 fps Bildwiederholrate, um möglichst geschmeidig durch die Level marschieren zu können. Das Spiel solle sich so anfühlen, "als ob man Bruce Lee mit einer Schrotflinte auf einem Skateboard spielen würde", charakterisierten die Entwickler ihre Ziele.

Doom 
Doom: Teaser zum Ego-Shooter Klassiker

Erste Szenen zur Neuauflage des Spiele-Klassikers. Video

Release von Doom im Frühjahr 2016

Für den Spieler geht es im nächsten Doom darum, im Dienst der Union Aerospace Corporation (UAC) als Space Marine den Mars vor einer Invasion durch Dämonen und Monster aller Art zu bewahren. Dabei wollen die Entwickler wieder an die Anfänge der Spiele-Reihe anknüpfen. Soll heißen: Es wird zahlreiche Schockmomente und Schießereien auf kurze Distanz geben. Die Spieler können alle in den Levels gefundenen oder eroberten Waffen - Schrotflinte, Raketenwerfer und Kettensäge sind zum Beispiel im Angebot - mit sich herumtragen und einsetzen. Das sollte man auch herzhaft tun, denn die Treffer, die man selbst einsteckt, haben Langzeitwirkung: Um das Spieltempo nicht herabzusetzen, regeneriert sich verlorene Lebensenergie nicht automatisch. Stattdessen muss man auf rar gestreute externe Hilfsmittel zurückgreifen.

In Deckung gehen und Ruhepausen einlegen, ist im neuen Doom nicht vorgesehen: Man soll vielmehr permanent in Bewegung bleiben, erklärte Entwickler Marty Stratton das Spielprinzip. Damit das funktioniert, soll das Spiel mit 60 fps in Full-HD-Auflösung laufen. Der Ego-Shooter wird auf Basis der "id-Tech-6"-Engine" entwickelt. Intern wird die Entwicklungsumgebung auch unter scherzhaftem Bezug auf die mythologische Nummer des Teufels als "id Tech 666" bezeichnet.

Als Spielvarianten im Multiplayer-Part haben die Entwickler bisher "Deathmatch", "Domination" und "Freeze-Tag" bestätigt. Doch damit nicht genug: Für ein verlängertes Interesse soll der baukastenartig aufgebaute "Snapmap"-Editor sorgen, mit dessen Hilfe man "seine eigene Hölle" basteln können wird. Die damit kreierten Maps lassen sich sogar mit spezifischen Gameplay-Mechaniken ausstatten, so dass die Gefechte auf einer ganz individuellen Basis stattfinden.

Vermutlich wird es hier ein reges Tauschgeschäft mit der Doom-Community geben - die entsprechende Funktion ist nämlich schon im Spiel selbst angelegt. Als Hub dafür ist das neu angekündigte Online-Portal "Bethesda.net" vorgesehen.

Doom soll nach Angaben der Entwickler im Frühjahr 2016 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal