Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Need for Speed: Entwickler verteidigt Online-Zwang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rennspiel  

Ghost Games verteidigt Online-Zwang im neuen Need for Speed-Rennspiel

10.08.2015, 11:30 Uhr | (jr / ams)

Need for Speed: Entwickler verteidigt Online-Zwang. Need for Speed Rennspiel für PC, PS4 und Xbox One von Ghost Games (Quelle: Electronic Arts)

Need for Speed Rennspiel für PC, PS4 und Xbox One von Ghost Games (Quelle: Electronic Arts)

Publisher Electronic Arts und der schwedische Entwickler Ghost Games haben den in der Gamer-Community höchst umstrittenen Online-Zwang für das neue Spiel der "Need for Speed"-Reihe erneut verteidigt. Als wichtigste Argumente für den Entschluss, eine permanente Online-Verbindung zu verlangen, führte Executive Producer Marcus Nilsson im Gespräch mit dem offiziellen Xbox-Magazin das weiter ausgebaute Autolog-Feature sowie das neue Snapshot-System an. Der jüngste Teil der seit 1994 bestehenden NfS-Reihe wird auf Basis der aktuellen Frostbite-Engine für PC, PS4 und Xbox One entwickelt und soll am 5. November 2015 erscheinen.

Neues Need for Speed: Ohne Internet-Anschluss passiert nichts

"Wir haben in den letzten Jahren einen großen Schwerpunkt auf die Autolog-Funktion gelegt, und es ist ein sehr mächtiges Feature. Diesmal werden wir das alles noch etwas menschlicher einfärben. Die Funktion wird die Spiele-Sessions der Freunde des Spielers zu einem Teil der narrativen Erfahrung des Spiels machen", sagte Nilsson. Mit Hilfe der Autolog-Funktion kann man als Spieler in Need for Speed mit seinen Freunden Kontakt aufnehmen, ihnen Konkurrenz machen und Wettkämpfe organisieren. Man wird auch darüber informiert, was sie zuletzt gespielt haben.

Beim Snapshot-System geht es darum, automatisch produzierte Screenshots ebenso automatisch mit der Need for Speed-Community zu teilen. Die kann dann mit Hilfe von "Like"-Bewertungen, die in Spielwährung umgewandelt werden, dem Spieler das Vorankommen erleichtern.

Einen Untertitel oder eine Nummer haben die Verantwortlichen zum ersten Mal seit dem Start der Reihe im Jahr 1994 nicht vergeben - mit voller Absicht. EA und Entwickler Ghost Games wollen so verdeutlichen, dass man mit dem neuen "NfS" einen Relaunch der Racing -Reihe hinlegen will. Dabei sollen alte Stärken wieder in den Vordergrund rücken.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017