Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Tony Hawk's Pro Skater 5: Bretter, die die Welt bedeuten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

First Look auf Tony Hawk's Pro Skater 5 | Skateboard-Simulation | PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One  

Bretter, die die Welt bedeuten

21.08.2015, 09:42 Uhr | Sönke Siemens (jr / tz), Medienagentur plassma

Tony Hawk's Pro Skater 5: Bretter, die die Welt bedeuten. Tony Hawks Pro Skater 5 Skateboard-Actionspiel von Robomodo / Disruptive Games für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Activision)

Tony Hawks Pro Skater 5 Skateboard-Actionspiel von Robomodo / Disruptive Games für PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Activision)

Von 1999 bis einschließlich 2007 erfreuten sich Skateboard-Spiele der "Tony Hawk's"-Reihe weltweit größter Beliebtheit. Doch dann erschienen im Abstand von einem Jahr "Tony Hawk Ride" und "Tony Hawk Shred" - zwei gut gemeinte, aber miserabel umgesetzte Versuche, überteuertes Sensor-Zubehör in Form eines Skateboards unters Volk zu bringen. Kritiker und Fans zeigten sich enttäuscht, das Vertrauen in die Marke war größtenteils dahin und konnte auch durch ein halbgares, im Juli 2012 veröffentlichtes HD-Remake des ersten Teils nicht wiederhergestellt werden. Knapp drei Jahre später unternimmt Activision einen neuen Anlauf: Mit dem für Anfang Oktober angekündigten "Tony Hawk’s Pro Skater 5" möchte Activision direkt an die sensationellen Erfolge der ersten vier Teile anknüpfen.

Spiele-Videos 
Tony Hawks Pro Skater 5 in Aktion

Frischer Einblick ins Gameplay der Skate-Simulation. Video

Online-Extravaganz

Größte und wichtigste Neuerung in Teil fünf ist zweifelsohne der ausufernde Online-Modus. Auf PS4 und Xbox One können bis zu 20 menschliche Brettartisten in einem Level gemeinsam Aufgaben und Herausforderungen meistern oder untereinander um die Krone des Skate-Königs wetteifern. Um die Motivationskurve auf einem konstant hohen Niveau zu halten, schaltet man in diesem Modus zudem neue Spielinhalte frei und levelt seinen Charakter auf. Abgerundet wird die Online-Offensive von dedizierten Servern und der Möglichkeit, jederzeit in eine Partie ein- oder aus dieser wieder aussteigen zu können.

Griff nach den Sternen

Für das fertige Spiel versprechen die Entwickler von Robomodo und Disruptive Games insgesamt neun vorgegebene Areale mit über 80 Missionen. Kein schlechter Anfang, vor allem, weil man auch kreativ neue Wege zu gehen scheint - unter anderem mit einem Weltraum-Level. Allerdings sei gesagt, dass es sich bei zwei Skateparks um Neuinterpretationen der Publikumslieblinge "School" und "Warehouse" handelt, die Fans schon aus den ersten Teilen kennen.

Gratis-Nachschub garantiert

Um einen kontinuierlichen Level-Nachschub sicherzustellen, wurde ein spannendes Feature aus "Tony Hawk’s American Wasteland" übernommen und auf den neusten Stand gebracht: der Create-A-Park-Modus. Mithilfe von 250 Objekten wie Rampen, Geländern, Kickern und vielem mehr bastelt man sich hier seinen ganz individuellen Skatepark und teilt das Ergebnis anschließend mit der weltweiten Online-Community. Das bringt - sofern das Ergebnis von anderen Nutzern gut bewertet wurde - natürlich Ruhm und Ehre, andererseits spielt man so aber auch Belohnungen frei.

Flüssig und vertraut

"Ride" und "Shred" ernteten teils vernichtende Kritiken, weil die Steuerung mit dem mitgelieferten Skate-Controller (im Grunde genommen ein Skateboard ohne Rollen, dafür aber jeder Menge Sensoren) mehr schlecht als recht funktionierte. Ganz anders Tony Hawk’s Pro Skater 5. Hier heißt das Motto eindeutig "Zurück zu den Wurzeln".

Egal, ob nun Ollie, Kickflip oder Grind - alles fühlt sich vertraut an und steuert sich auch so. Dazu gesellen sich einige sinnvolle Neuerungen. Will der Spieler beispielsweise ein Special ausführen, muss er wie gehabt eine Special-Anzeige auffüllen. Der Unterschied: Ein Spezialtrick wird jetzt nicht mehr automatisch eingeleitet, wenn die Leiste ihr Maximum erreicht hat. Vielmehr bestimmt man nun selbst, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um einen besonders spektakulären Grind, Flip oder Grab durchzuführen.

Slam it, Baby

Fortgeschrittene und Profis dürften sich außerdem schnell mit dem neuen "Slam"-Manöver anfreunden. Auf den Punkt gebracht: Steht eine längere Kombo kurz vorm Scheitern oder zeichnet sich ab, dass man die Balance verliert, kann man das Skateboard durch Antippen der Dreieck-Taste gezielt in Richtung Boden "schmettern", um die aktuelle Aktion trotzdem noch sauber abzuschließen. Eine kleine, aber feine Änderung, die schon jetzt sehr viel Zuspruch in Fan-Foren findet.

Klassentreffer der Skate-Elite

Serientypisch steht nicht nur Skate-Legende Tony Hawk Pate und damit als spielbarer Charakter zur Auswahl, auch eine ganze Reihe anderer Rollbrett-Ikonen haben ihren Auftritt. An der Frauen-Front halten Leticia Bufoni und Lizzie Armanto die Flaggen hoch, während Nyjah Huston, Aaron Homoki, Chris Cole, Riley Hawk, Ishod Wair, David Gonzalez sowie Oldtimer Andrew Reynolds die männliche Skate-Elite repräsentieren. Und wer sich mit keiner dieser Persönlichkeiten identifizieren kann, hebt dank "Customize a Skater" eben seinen ganz eigenen Asphaltsurfer aus der Taufe.

Was uns gefällt

Obwohl Teil fünf wo immer möglich in die Fußstapfen seiner heißgeliebten PS1- und PS2- Ahnen treten möchte, so geht man in einigen Bereichen dennoch ein gewisses Risiko und probiert Neues aus. Beispielsweise ergänzen die Entwickler Power-Ups und Projektilgeschosse, was zunächst etwas bizarr klingt, seine Wirkung als Spielspaßturbo jedoch vor allem im Multiplayer-Modus kaum verfehlen dürfte. Große Hoffnungen setzen wir außerdem in den Soundtrack, der von Großmeister Tony Hawk höchstpersönlich selektiert wurde. Eine finale Tracklist wollte Activision noch nicht rausrücken, aber das, was uns bisher zu Ohren gekommen ist, klang mehr als überzeugend und angenehm punk-rockig.

Was uns nicht gefällt

Die Wiederkehr klassischer Level wirkt wie ein bisschen wie Ideen-Recycling. Ebenso dürfte die Tatsache, dass der Online-Komplex mit allen seinen Funktionen wohl nur auf PS4 und Xbox One zur Verfügung steht (nicht aber auf PS3 und Xbox 360), noch für diversen Unmut sorgen. Schlimmer als beides zusammen wiegt allerdings der (bisher) fehlende Offline-Mehrspieler-Modus. Einen Couch-Kumpel im Splitscreen zu einer Partie "Horse" herausfordern? Mit dem kleinen Bruder Runde für Runde das Pad tauschen, um den Highscore des jeweils anderen zu überbieten? Wenn das Spiel beides ermöglichen würde, warum wurden diese Features dann bisher nicht angekündigt?

Wenig Eindruck - zumindest auf PS4 und Xbox One - schindet darüber hinaus die Grafik auf Basis der "Unreal Engine 3". In den meisten den Arealen ist kaum was los, Texturen wirken auf dem Stand der letzten Generation und auch die Animationen könnten noch deutlich detaillierter ausfallen. Wollte man gehässig sein, könnte man gar behaupten, man hätte es mit einem hochskalierten PS3- oder Xbox-360-Titel zu tun.

Fazit

Dass sich Entwickler Robomodo mit Ride und Shred nicht mit Ruhm bekleckert hat, steht außer Frage. Dennoch wirkt es so, als hätte man in den meisten Belangen aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Vor allem der vielversprechende Online-Modus, der unkomplizierte Level-Editor und die schnörkellose, clever erweiterte Steuerung sind gute Beispiele dafür. Und so viel ist sicher: Ergänzen die Amerikaner jetzt noch einen Offline-Mehrspieler-Modus und polieren die Optik weiter auf, würden sie der Mehrheit der Kritiker gehörig Wind aus den Segeln nehmen.

Infos zum Spiel 

Titel: Tony Hawk's Pro Skater 5
Genre: Skateboard-Actionspiel
Hersteller: Robomodo / Disruptive Games
Publisher: Activision
Release: 2. Oktober 2015
Preis: zirka 40 Euro (PS3, Xbox 360) / zirka 60 Euro (PS4, Xbox One)
System: PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One
USK-Freigabe: Noch nicht bekannt
Eindruck: Gut

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online-Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal