Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Epic Games stellt verbesserte Unreal Engine 4 vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Entwicklungs-Umgebung  

Update auf Version 4.9: Epic Games stellt verbesserte Unreal Engine 4 vor

01.09.2015, 13:04 Uhr | (jr / ta)

Epic Games stellt verbesserte Unreal Engine 4 vor. Unreal Engine 4 (Quelle: Epic Games)

Unreal Engine 4 (Quelle: Epic Games)

Epic Games hat die neue Version 4.9 der "Unreal Engine 4" zum Download freigegeben. Im Mittelpunkt der Entwicklung standen vor allem Verbesserungen der Engine für Mobil Games- und Virtual Reality-Entwickler. Aber auch Spiele-Programmierer und Designer bekommen neue Möglichkeiten, um das Spielerlebnis in Computer- und Videospielen durch noch realistischere Darstellungsmöglichkeiten zu verbessern. Insgesamt 129 Optimierungen gingen dabei auf Anregungen der Unreal-Community zurück.

Unreal Engine 4.9: Ab sofort für jedermann verfügbar

Die Lizensierung von Grafik-Engines war einmal ein fetter sechsstelliger Posten im Entwicklung-Budget für ein Computer- oder Videospiel. Nachdem Epic Games per Blogpost im Rahmen der der GDC 2015 bekannt gegeben hatte, dass die Unreal Engine 4 ab sofort für jeden Interessenten gratis und ohne jede Einschränkung zur Verfügung steht, hatte sich dieses Thema für Unreal-Kunden erst einmal erledigt. Einzige Bedingung: Der Lizenznehmer muss eine Abgabe in Höhe von fünf Prozent des Umsatzes entrichten, wenn er mehr als 3000 US-Dollar Umsatz mit dem auf der Unreal Engine basierenden Produkt erwirtschaftet.

Epic Games-Chef Tim Sweeney erklärte, dass die zuletzt erhobene monatliche Lizenzgebühr in Höhe von 19 US-Dollar für die Unreal Engine 4-Interessenten ab sofort wegfällt. Der C++-Quellcode der Unreal Engine 4 steht nach einer einmaligen Registrierung allen Interessenten frei zur Verfügung. Auch bisher sei die Popularität der Engine bei den Entwicklern groß gewesen, aber man habe bei Epic Games zur Kenntnis nehmen müssen, dass noch mehr Hürden wegfallen müssten, damit die Leute ihre kreativen Ideen tatsächlich umsetzen können, erklärte Sweeney.

"Das ist der Grund, warum wir die letzte Eintrittshürde entfernten und sie [die Unreal-Engine, Anmerkung der Redaktion] gratis wird.... Ziel ist es, den Entwicklern alles in die Hand zu geben, damit sie alles erreichen und ihr eigenes Schicksal schmieden können", schreibt der Epic-Boss. Nach Einschätzung des Studios lässt sich die Unreal Engine 4 für eine Vielzahl von Projekten auf allen wichtigen Release-Plattformen verwenden. Die Bandbreite soll von kleinen Indie-Titeln bis hin zu Budget-intensiven Triple A-Produktionen reichen.

Der Konkurrenz in Gestalt von Unity Technologies und Crytech dürfte die Epic Games-Initiative bitter aufstoßen - beide Unternehmen verdienen mit der Lizensierung ihrer Grafikengines an andere Entwicklerstudios tüchtig Geld.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal