Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Star Wars: Battlefront - Dice verzichtet bei Konsolen auf die freie Server-Wahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shooter  

Star Wars: Battlefront - Dice verzichtet bei Konsolen auf die freie Server-Wahl

02.09.2015, 11:12 Uhr | (jr / ta)

Star Wars: Battlefront - Dice verzichtet bei Konsolen auf die freie Server-Wahl. Multiplayer-Shooter (Quelle: Electronic Arts)

Star Wars: Battlefront wurde von Entwickler Dice von Anfang an als Multiplayer-Game konzipiert (Quelle: Electronic Arts)

Auf einen Server-Browser muss die Konsoleros-Fraktion verzichten, wenn sie sich dem Multiplayer-Part des Shooter-Games "Star Wars: Battlefront" widmet. Die freie Server-Auswahl wird nach Angaben des schwedischen Entwicklerstudios Dice exklusiv für PC-Gamer zur Verfügung stehen. "Star Wars: Battlefront" soll am 19. November 2015 für PCPS4 und Xbox One auf den Markt kommen.

Star Wars: Battlefront - Für PS4 und Xbox One weist das System die Server zu

Auf dem PC könne sich die Spieler also aussuchen, auf welchem Server sie aktiv sein möchten. Konsolen-Gamer bekommen dagegen vom System ihren Gegner zugewiesen, die sich im passenden Fähigkeiten-Fenster bewegt. Gerüchteweise will Dice als Kompensation ein Party-System etablieren, das es erlaubt, sich zusammen mit Freunden und Bekannten als Gruppe für Multiplayer-Matches anzumelden.

Im Mehrspieler-Teil von "Stars Wars: Battlefront" werden nach Angaben der Entwickler Schlachten in der Luft und auf festem Untergrund mit maximal 40 Spielern möglich sein. Schlachten im Weltraum wird es im Gegensatz zu den Vorgängerspielen in Star Wars: Battlefront nicht mehr geben. Als Highlight des Multiplayer-Teils ist das "Hero"-System vorgesehen - ein Killstreak-Ableger, bei dem die Spieler in die Rolle eines neuen und verbesserten Helden-Charakters schlüpft, sobald sie die dafür vorgesehenen Leistungswerte geschafft haben. Als Mehrspieler-Modi sollen sollen unter anderem die Spielvarianten Kampfläufer-Angriff, Vorherrschaft, Jägerstaffel, Explosion, Abwurfzone und Helden gegen Schurken zur Verfügung stehen.

Zeitlich soll die Geschichte die komplette “Star Wars”-Saga umfassen, wobei man als Spieler sowohl die gute als auch die böse Seite der Macht ausprobieren darf. Der Hauptteil der Handlung soll im Rahmen der Original-Trilogie (Episode vier bis sechs) angesiedelt sein. Allerdings wird es auch Abstecher in die Prequel-Trilogie (Episode eins bis drei) geben, um sich zum Beispiel durch die voluminöse Eröffnungsschlacht aus "Die Rache der Sith" zu kämpfen. Das Finale der Kampagne soll dann zum später im Jahr erscheinenden J.J. Abrams-Film "The Force Awakens" überleiten. 

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal