Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Blizzard: Hearthstone-Exploit sorgt für Frust

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Sammelkartenspiel von Blizzard  

Gegner aussetzen lassen: Hearthstone-Exploit sorgt für Frust

04.09.2015, 15:52 Uhr | (jr / ta)

Blizzard: Hearthstone-Exploit sorgt für Frust. Hearthstone: Heroes of Warcraft - Online-Kartenspiel für PC, OS X und iPad von Blizzard Entertainment (Quelle: Blizzard Entertainment)

Hearthstone: Heroes of Warcraft (Quelle: Blizzard Entertainment)

Blizzard weht bei seinem Online-Sammelkartenspiel "Hearthstone: Heroes of Warcraft" gerade die Kritik der Fans kräftig um die Ohren. Grund dafür ist ein seit dem Release der Erweiterung "Das große Turnier" möglicher Exploit, bei dem man unter bestimmten Umständen gezielt verhindern kann, dass der Gegner zum Zug kommt. Voraussetzung dafür ist ein Kartendeck mit dem Charakter Nozdormu und vielen Tjost-Karten. Wann Blizzard dafür einen Patch bereit stellt, ist noch unklar.

Hearthstone-Exploit entdeckt

Der Trick basiert auf der neu eingeführten neue Tjost-Mechanik in Kombination mit dem Spielcharakter Nozdormu, der dafür sorgt, dass die dem Gegner für seinen Zug zur Verfügung stehende Zeit auf 15 Sekunden reduziert wird. Spielt man dann noch
zwei Karten mit der neuen Tjost-Mechanik aus, spielt das System eine ziemlich lange Videoanimation ab, die von den 15 Sekunden Restzeit abgezogen wird. In der Folge kommt der betroffene Spieler gar nicht mehr an die Reihe.

Hearthstone: Heroes of Warcraft ist aktuell auf Spiele-PC und Mac sowie auf iOS- und Android-basierten Tablet-PC und Smartphones spielbar. Für das Log-in braucht man einen Battle.net-Zugang. Damit ist es möglich, auf allen Geräten über den gleichen Spielstand und Spielfortschritt zu verfügen und plattformübergreifend zu zocken.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal