Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Heroes of the Storm: Blizzard stellt Betrüger und Störer kalt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MOBA-Spiel  

Heroes of the Storm: Blizzard stellt Betrüger und Störer kalt

09.09.2015, 12:16 Uhr | (jr / ta)

Heroes of the Storm: Blizzard stellt Betrüger und Störer kalt. Heroes of the Storm (Quelle: Blizzard Entertainment)

Heroes of the Storm (Quelle: Blizzard Entertainment)

Die Entwickler von Blizzard ziehen in ihrem seit dem 2. Juni 2015 verfügbaren MOBA-Spiel "Heroes of the Storm" die Zügel straffer an. Wer sich als Cheater betätigt, im Chat als Troll agiert oder andere beleidigt, muss mit einer Sperre rechnen. Dazu werden per Patch die Meldeoptionen im Spiel überarbeitet.

Heroes of the Storm: Jetzt geht es los

Wer sich in Heroes of the Storm absichtlich töten lässt, um anderen den Spaß zu verderben, betrügerische Mittel einsetzt oder im Chat andere Spieler herabsetzt oder beleidigt, dem soll es demnächst an den virtuellen Kragen gehen. Betrüger müssen mit einer Account-Sperre rechnen, Nervensägen im Chat will Blizzard mit einer Schreibsperre den Spaß verderben. Die erste Sperre wird nach Angaben der Entwickler 24 Stunden dauern. Wer seine Lektion dann immer noch nicht gelernt hat, bei dem verdoppelt sich mit jeder neuer Meldung durch Betroffene und Mitspieler die Auszeit. Die Sanktionen gelten sowohl für den allgemeinen Chat zum Spiel als auch für den teambasierten Ingame-Chat.

Die Heroes of the Storm-Community reagierte positiv auf die angekündigten Maßnahmen. Zum Teil wurden sogar noch höhere Strafen gefordert.

Gameplay-Trailer zu Heroes of the Storm

Erste Spielszenen vom heiß erwarteten Blizzard-Dota.

Gameplay-Trailer zu Heroes of the Storm


Der "Multiplayer Online Battle Arena (MOBA)-Titel tritt gegen bereits am Markt etablierte Größen wie Dota 2 oder League of Legends an und bietet einsteigerfreundliche Team-Kämpfe auf bislang sieben verschiedenen Karten. Nach dem Free-to-Play-System ist Heroes of the Storm an sich kostenlos. Wer schneller an Ausrüstungsgegenstände oder Spielfiguren kommen will, muss dafür allerdings Geld auf den virtuellen Ladentisch legen.

Das Spiel für PC und Mac hat eine Altersfreigabe ab zwölf Jahren. Was wir bis dato von dem Spiel halten, können Sie in unserer Preview zu Heroes of the Storm nachlesen.

News, Tests & Previews, Demo-Downloads, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal