Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Star Citizen: Unterstützer können jetzt alle Module gratis testen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weltraum-Actionspiel  

Star Citizen: Unterstützer können jetzt alle Module gratis testen

15.10.2015, 10:20 Uhr | jr / ams

Star Citizen: Unterstützer können jetzt alle Module gratis testen. Star Citizen (Quelle: Cloud Imperium Games)

Star Citizen (Quelle: Cloud Imperium Games)

Mehr als eine Million Unterstützer ("Backer") haben im Zuge der Crowdfunding-Aktion für das bei Cloud Imperium Games entstehende Weltraum-Actionspiel Star Citizen gespendet. Aktuell beläuft sich die Spendensumme auf mehr als 92,7 Millionen US-Dollar. Als Dankeschön dafür hat Chefentwickler Chris Roberts das bisherige Regel- und Pässechaos rund um die Module des Spiels gelichtet und diese für alle Unterstützer zum Gratis-Test freigegeben. 

Star Citizen: Die Eroberung des Weltraums auf dem PC

Die bisher üblichen kostenpflichtigen Alpha-Zugänge und Module-Pässe zum Ausprobieren der Module sind laut Roberts abgeschafft. Alle live verfügbaren Bestandteile des Spiels können sofort von allen gespielt werden. Ausgenommen davon sind nur limitierte Tests auf bestimmten Servern.

Bisherige Unterstützer mit Alpha-Zugang bekommen als Entschädigung 10.000 UEC (die Spielwährung in Star Citizen) gutgeschrieben. Für nachträgliche "Arena Commander"-Käufer gibt es 5000 UEC. 

Der millionste Unterstützer hat außerdem das Raumschiff "Sabre" geschenkt bekommen, während es für die Backer der ersten Stunde im aktuellen "Letter from the Chairman" eine Würdigung vom Chef persönlich gab: "Ihr habt meinen sehr ernstgemeinten Dank: Ihr wart die Vorhut, das Bataillon, das den guten Kampf von Beginn an geführt hat. Euer Einfluss auf Star Citizen wird nie vergessen werden, denn ohne Euren frühen Glauben könnten wir nicht da sein, wo wir heute sind." 

Star Citizen ist angelegt als frei erkundbare MMO-Welt mit diversen NPC-Figuren, in der man als Spieler sowohl Handels- als auch Erkundungs- und Kampfmissionen absolvieren kann.  

Das Spiel setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen. Im "Squadron 42" getauften, kooperativ spielbaren Einzelspieler-Part nimmt man eine Story-Kampagne im Stile der Wing-Commander-Serie in Angriff. Im "Arena Commander"-Modul können die Spieler mit ihren Raumschiffen in verschiedenen Spielmodi gegeneinander kämpfen, während im "Star Marine"-Teil der direkte Kampf im First-Person-Stil im Vordergrund steht. Abgerundet wird das Ganze durch das auch als Social Module firmierende "Planetside"-Modul, in dem man sich mit anderen Spielern austauscht und in virtuellen Läden shoppen gehen kann. 

Star Citizen soll 2016 exklusiv für den PC auf den Markt kommen. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal