Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Rebellen zu schwach: Entwickler Dice bastelt am "Walker Assault"-Modus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multiplayer-Shooter Star Wars: Battlefront  

Rebellen zu schwach: Entwickler Dice bastelt am "Walker Assault"-Modus

15.10.2015, 12:30 Uhr | jr 7 ams

Rebellen zu schwach: Entwickler Dice bastelt am "Walker Assault"-Modus. Multiplayer-Shooter (Quelle: Electronic Arts)

Star Wars: Battlefront wurde von Entwickler Dice von Anfang an als Multiplayer-Game konzipiert (Quelle: Electronic Arts)

Der Betatest zu "Star Wars: Battlefront" auf PC (via Origin), PS4 und Xbox One ist seit dem 3. Oktober vorbei und hat nach Angaben von Publisher Electronic Arts mit mehr als neun Millionen Teilnehmern weltweit eine neue Rekordmarke aufgestellt hat. Jetzt machen sich die Entwickler von Dice daran, das Spiel im Licht der gewonnen Erkenntnisse zu verbessern. Unter anderem nimmt man sich dabei den "Walker Assault"-Modus vor. 

Star Wars: Battlefront - Dice setzt Erkenntnisse aus dem Betatest um 

Wie Lead Multiplayer Designer Dennis Brännvall bestätigte, wird das Balancing im  "Walker Assault"-Modus modifiziert. Im Verlauf der Test hatte sich herausgestellt, dass die gepanzerten Angriffsmaschinen für die Rebellen nur extrem schwer auszuschalten waren - das Imperium trug so gut wie immer den Sieg davon. Hier für Abhilfe zu sorgen, ist Dice wichtig - schließlich soll es auf jedem der vier Planeten von Battlefront eine Map für den Walker Assault-Modus geben. 

Star Wars: Battlefront soll am 17. November 2015 für PC, PS4 und Xbox One auf den Markt kommen. Die Konsolen-Versionen werden rund 70, die PC-Version rund 60 Euro kosten. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video



Anzeige
shopping-portal