Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Guitar Hero Live: Die Rückkehr der Videospiel-Rocker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test zu Guitar Hero Live | Musikspiel | PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii U  

Die Rückkehr der Videospiel-Rocker

26.10.2015, 17:56 Uhr | Olaf Bleich (jr / ams), Medienagentur plassma

Guitar Hero Live: Die Rückkehr der Videospiel-Rocker . Guitar Hero Live beweist, dass Musikspiele auch im Jahr 2015 noch richtig viel Spaß machen können. (Quelle: Activision)

Guitar Hero Live ist ein klasse Partyspiel mit gelungenem Plastikgitarren-Gameplay. (Quelle: Activision)

Musikspiele wie "SingStar", "Rock Band" oder "Guitar Hero" waren lange Jahre der Hit auf jeder Party. Doch irgendwann verstummten die Plastikgitarren und verstaubten in den Schränken der früheren Hobby-Rocker. Dieses Jahr aber feiern die Musikspiele ihr Comeback. Und ganz besonders "Guitar Hero Live" für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und Wii U setzt mit frischen Klampfen und spannenden Online-Optionen auf handfeste Innovationen. 

Neue Instrumente sorgen für Umgewöhnung

Mächtiger Dämpfer für Guitar-Hero-Veteranen: Sie dürfen ihre alten Gitarrencontroller in Guitar Hero Live nicht benutzen. Entwickler FreeStyle Games - bekannt durch "DJ Hero" - führt neue Instrumente mit einer anderen Schalteranordnung ein. Statt fünf farbigen Knöpfen in einer Reihe finden nun sechs in zwei Dreierreihen angeordnete Schalter ihren Platz am Gitarrenhals. 

Am eigentlichen Spielprinzip hat sich hingegen nichts geändert: Sobald ein Lied beginnt, schwirren sofort farbige Symbole über den Noten-Highway. Schwarze Pfeile müssen Sie mit der unteren Tastenreihe und weiße Spitzen mit der oberen Reihe greifen und diese an dem stilisierten Plektrum am Gitarrenkorpus anschlagen. Für viele Musikspiel-Kenner dürfte die Steuerung zunächst eine große Umgewöhnung bedeuten. Schließlich muss man nun besonders in den höheren Schwierigkeitsstufen weiter umgreifen, um fortgeschrittene Noten überhaupt zu erwischen. 

Gitarrenstunde für Einsteiger

Die Entwickler geben sich dafür löblicherweise redlich Mühe, Neulinge und Wiedereinsteiger abzuholen. Ein Tutorialvideo mit einem kauzigen Roadie in der Hauptrolle führt den Spieler in die Grundsteuerung ein. Später helfen fünf gut aufeinander abgestimmte Schwierigkeitsgrade, das eigene Niveau langsam zu verbessern.

Im Gegensatz zu früheren Titeln der Serie geht es in Guitar Hero Live nicht darum, mit Freunden eine ganze Band aufzubauen - dieses Feld überlässt Publisher Activision dem ebenfalls vor Kurzem erschienen Konkurrenten "Rock Band 4" von Mad Catz. Zwar kann man via USB-Erweiterung Mikrofon und zwei Gitarren anschließen, doch letztlich gibt es nur eine typische Gitarrenspur, und selbst der Gesang rückt aufgrund fehlender Optionen sichtlich in den Hintergrund. Schade zudem: Es fehlen klassische Versus- oder Duell-Spielarten. 

Das virtuelle Publikum beglücken … oder auch nicht 

Im Karrieremodus arbeiten sich Möchtegern-Rocker durch eine Reihe unterschiedlicher Events und Festivals. Diesmal ist man aber nicht Teil einer Comic-Rockkombo. Stattdessen inszeniert das Spiel die Auftritte mit live gefilmten Bands und echten Zuschauern.

Diese wiederum reagieren dank moderner Schnitttechnik dynamisch auf die Fertigkeiten des Spielers. Trifft er alle Töne und rockt mächtig die Bude, feiern ihn Fans und Bandkollegen. Versemmelt man hingegen zu viele Soli, brandet einem schnell der Zorn von Zuschauern und Kollegen entgegen. Erst gibt es böse Blicke - und im schlimmsten Fall weinen sogar die Teenager in der ersten Zuschauerreihe.

Diese besonders in den ersten Stunden spannende Inszenierung hat jedoch ihren Preis: Man hat keinerlei Einfluss auf die Musikauswahl oder auf den eigenen Karriereweg. Stattdessen spielt man sich durch vorgefertigte Playlists an vorgegebenen Orten. So ist Guitar Hero Live zwar toll und atmosphärisch präsentiert, auf Dauer aber auch vergleichsweise linear und eintönig. 

Fast wie auf MTV

"Guitar Hero TV" ist der freie Modus von FreeStyle Games' Partyspiel. Dieser ist so etwas wie das MTV für Plastikgitarristen. Hier streamt man das Musikprogramm zwei verschiedener Guitar-Hero-Sender und spielt die dort angebotenen Lieder mit. Einen direkten Einfluss auf die Reihenfolge der Songs hat man dabei nicht. Dafür misst man sich indirekt mit anderen Teilnehmern und hat stets deren Punktestände im Blick. Dadurch entsteht ein asynchrones Mehrspielererlebnis, das durchaus motiviert.

Die Songauswahl ist mit über 200 Tracks durchaus üppig und reicht von Pop über Hip-Hop bis hin zu Metal- und Rock-Klassikern. Ganz egal, ob Rihanna, Eminem oder auch Wolfmother und Rise Against - wer nicht mit Scheuklappen durch die Musikwelt läuft, wird an dem breit gefächerten Spektrum garantiert seine Freude haben. 

Auch Rocker müssen zahlen

Als Belohnung für fleißiges Gitarrenspiel erhält man Erfahrungspunkte und Münzen. Diese benötigt man, um im weiteren Verlauf sogenannte Durchgänge einzukaufen. Damit schalten Sie nämlich die freie Track-Auswahl frei, was beispielsweise im Zusammenspiel mit Freunden ein absolutes Muss ist. Gehen einem die Münzen oder die Durchgänge aus, dann bietet Guitar Hero Live eine Bezahloption via Echtgeld an.

Aufgrund der Schnelllebigkeit von Musikspielen kann daher auch das neue Guitar Hero schnell ins Geld gehen. Wer 24 Stunden auf alle Tracks zugreifen und sich keine Sorgen um seine Münzen machen will, der kauft für 5,99 Euro einen All-In-Zugang. Ansonsten kostet ein Lied im Schnitt 15 bis 20 Cent und wird in Form von Hero-Coin-Paketen erworben. 

Was uns gefällt

Guitar Hero Live beweist, dass Musikspiele auch im Jahr 2015 noch richtig viel Spaß machen können. Die neuen Instrumente funktionieren einwandfrei und bieten in Kombination mit dem bewährten Spielprinzip sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus erstklassige Unterhaltung.

Das Tutorial und die verschiedenen Schwierigkeitsgrade sind gut aufeinander abgestimmt, dadurch ist die Lernkurve angenehm steil. Die Songauswahl ist mit über 200 Tracks äußerst vielfältig. Speziell in den ersten Stunden motiviert Guitar Hero Live mit dem technisch spannenden Karrieremodus und dem umfangreichen "Guitar Hero TV". 

Was uns nicht gefällt

Oberflächlich betrachtet ist Guitar Hero Live ein wirklich sehr guter Titel. Die Schwächen verbergen sich allerdings tiefer und stören erst mit fortlaufender Spielzeit. Der Karrieremodus lässt beispielsweise sämtliche Entscheidungsfreiheiten vermissen, was schnell für eine gewisse Routine sorgt.

"Guitar Hero TV" auf der anderen Seite ist ein tolles Konzept, aber das ständig über dem Spieler kreisende Damoklesschwert in Form von Bezahlinhalten stört hier doch gewältig. Wenn man zufällig ausgewählte Songs spielen muss, um sich Münzen zu verdienen und später seine Lieblingslieder hören zu dürfen, dann stimmt etwas mit dem Spieldesign nicht. 

Fazit

Guitar Hero Live ist ein klasse Partyspiel mit gelungenem Plastikgitarren-Gameplay. Allerdings trüben der hübsch präsentierte, aber zu lineare Karrieremodus und die Bezahloptionen im "Guitar Hero TV" den positiven Gesamteindruck. 

Infos zum Spiel

Titel: Guitar Hero Live
Genre: Musikspiel
Publisher: Activision
Hersteller: FreeStyleGames
Release-Termin: Im Handel
Preis: zirka 100 Euro (Spiel und Gitarre)
System: PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii U
USK-Freigabe: Ab 6 Jahren
Wertung: Gut 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Onlinbe.de Spiele! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal