Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

PES 2016: Konami entschuldigt sich für lückenhaftes Spielerkader-Update

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball-Simulation  

PES 2016: Konami entschuldigt sich für lückenhaftes Spielerkader-Update

03.11.2015, 12:09 Uhr | jr / ams

PES 2016: Konami entschuldigt sich für lückenhaftes Spielerkader-Update. Pro Evolution Soccer 2016 Fußball-Simulation von Konami für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Konami)

Pro Evolution Soccer 2016 Fußball-Simulation von Konami für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One (Quelle: Konami)

Beim ersten großen Update für die Fußball-Simulation "Pro Evolution Soccer 2016" hat sich Konami ausgerechnet beim zentralen Spielerkader-Update vertan und Transfers aus den Schlusstagen der Sommer-Transferperiode unterschlagen. Dafür hat man sich jetzt offiziell in einem PESFan-Blogpost entschuldigt. Bis der Fehler korrigiert ist, wird es aber noch einige Zeit dauern. 

PES 2016: Offline-Spielerkader sind aktuell nicht korrekt 

In der Folge wird sich auch der Release des für Ende November geplanten "Data Packs" inklusive des neuen Maracana-Stadions für PS4 und Xbox One nach hinten verschieben. 

"Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um uns aufrichtig bei den Fans zu entschuldigen, die von diesem Problem betroffen sind", erklärte Konami jetzt. “Es ist für die Fans und auch für das Entwickler-Team frustrierend. Wir versichern allen, dass wir aus dieser Situation gelernt haben, und bestätigen Verbesserungen am Design für kommende Produkte." 

Der Fehler in den Spielerkadern tritt laut Konami nur in den Offline-Modi von PES 2016 auf. Online sind die Daten aktuell, da das Update-Systeme für Online-Spielvarianten wie "myClub", "Exhibition Modus" und "Ranked Matches" eigenständig implementiert wurde. 

Pro Evolution Soccer 2016 ist seit dem 17. September 2015 für PC, Xbox 360 und Xbox One sowie für PS3 und PS4 erhältlich..

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal