Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Need for Speed: Der Gummiband-Frust soll per Patch entschärft werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rennspiel  

Need for Speed: Der Gummiband-Frust soll per Patch entschärft werden

11.11.2015, 13:01 Uhr | jr / ams

Need for Speed: Der Gummiband-Frust soll per Patch entschärft werden . Need for Speed Rennspiel für PC, PS4 und Xbox One von Ghost Games (Quelle: Electronic Arts)

Need for Speed Rennspiel für PC, PS4 und Xbox One von Ghost Games (Quelle: Electronic Arts)

Wer im schwierigsten Renn-Event "Component Parts" im neuen "Need for Speed"-Rennspiel von Publisher Electronic Arts und Entwickler Ghost Games an einer Stelle auch nur den geringsten Fehler macht, sieht die Konkurrenz an sich vorbeiziehen. Schuld daran ist die Gummiband-KI, die dafür sorgt, dass die Konkurrenz nie entscheidend distanziert werden kann. Das sorgte bei den Racing-Fans für Frust und böse Kommentare. Jetzt haben die Entwickler reagiert und zugesagt, das Ganze per Patch zu modifizieren. 

Need for Speed: Kein Vorsprung ist in jedem Fall groß genug

Wer in "Component Parts" zum x-ten Mal die Hauptkonkurrentin Amy an sich vorbeiziehen sieht, obwohl man nur minimal von der Ideallinie abgekommen ist, der hat gerade in diesem Extremwettbewerb den Gummiband-Effekt im NfS-Reboot bestimmt schon häufiger in nicht zitierfähigen Worten verflucht. Jetzt hat Ghost Games auf das Frust-Feedback der Rennspiel-Community reagiert und versprochen, den Schwierigkeitsgrad per Patch anzupassen. Das jedenfalls hat Ben Walke, der für NfS zuständige Community & Content-Manager, jetzt via Reddit angekündigt. 

Damit soll es künftig ausgeschlossen sein, dass man nur mit dem perfekten Rennen Siegchancen hat und sonst auch bei leichteststen Abweichungen vom Pfad der automobilen Tugend damit rechnen muss, von der dem Spieler auf dem Fuß folgenden KI-Meute sofort aufgeschnupft zu werden - zumal die Konkurrenz bei solchen Gelegenheiten auch noch eine schier unglaubliche Beschleunigung zustande bringt. 

Während die PS4- und Xbox One-Ableger des "Need for Speed"-Reboots in Deutschland seit dem 5. November am Start sind, wird der Release der PC-Version erst im Frühjahr 2016 stattfinden. Zur Begründung verwiesen die Entwickler im offiziellen Blog darauf, dass man mehr Zeit benötige, um wichtige Funktion wie eine flexible Bildwiederholrate adäquat umzusetzen. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal