Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Fallout 4 crasht beim Besuch des Monsignor Plaza

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Endzeit-Rollenspiel  

Fallout 4-Monsterbug: Spiele-Crash beim Besuch des Monsignor Plaza-Gebiets

18.11.2015, 11:33 Uhr | jr / ta

Fallout 4 crasht beim Besuch des Monsignor Plaza. Fallout 4 Action-Rollenspiel von Bethesda für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Bethesda)

Fallout 4 Action-Rollenspiel von Bethesda für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Bethesda)

Zur Zeit häufen sich auf Reddit und in den Foren zum Spiel Meldungen, nach denen Bethesdas "Fallout 4" einen gravierenden Fehler aufweist. Das Ganze passiert, wenn man den "Monsignor Plaza" besucht. Dabei legt das Rollenspiel einen satten "Crash-to-Desktop" hin und wirft den Spieler auf den Startscreen zurück. Wodurch der Bug genau ausgelöst wird, steht noch nicht fest. Es ist auch keineswegs jeder Spieler betroffen, aber wenn das der Fall ist, dann sowohl auf der PC- als auch bei der Playstation und Xbox-Version des Spiels. 

Fallout 4: Rollenspiel mit epischem Umfang 

Dummerweise kreuzen sich am Monsignor Plaza im Bostoner Stadtteil Cambridge einige der zentralen Handlungsstränge von Fallout 4, so dass man gar nicht darum herum kommt, hier zu erscheinen, wenn man der Haupt-Storyline folgt. Dann heißt es Top oder Flop - denn wenn der Fehler einmal auftritt, dann immer wieder, sobald man in den Bereich des Monsignor Plaza kommt. Userberichten zufolge helfen bei dem Problem nicht einmal alte Savegames weiter. 

Vermutungen über die Ursachen des Bugs gehen dahin, dass dieser mit der komplizierten Quest- und Open-World-Struktur von Fallout 4 zusammenhängt. Verdächtig scheint vor allem eine von Begleiter Nick Valentine gestellte Quest zu sein. Belegt ist das aber nicht.

Nicht ursächlich dürfte in diesem Fall die Systemhardware sein, da sowohl die PC- als auch die Konsolenversionen betroffen sind. 

Wie die Vorgänger der Serie spielt Fallout 4 in einer alternativen Version der USA. Die gesellschaftliche Revolution der 60er Jahre hat hier nie stattgefunden. Stattdessen herrscht auch im Jahr 2077 das Heile-Welt-Klima der 50er Jahre - nur mit Robotern als Hausdiener und Fusionsreaktoren als Energiequelle fürs Auto. Doch dann eskaliert der kalte Krieg mit China, und Atomraketen verwüsten große Teile der Erde. 

An dieser Stelle beginnt Fallout 4, springt aber sofort weit in die Zukunft. Denn die Hauptfigur - Geschlecht und Aussehen sind frei wählbar - hat den Krieg tiefgefroren in einem Schutzbunker überlebt. Gut 200 Jahre später erwacht der Protagonist in einer veränderten Welt: Städte und Dörfer sind entvölkert, in den kahlen Wäldern hausen Monster, und die wenigen noch lebenden Menschen haben sich in kleinen Siedlungen verschanzt oder Räuberbanden angeschlossen.

In diesem Chaos macht sich der Spieler auf die Suche nach seinem entführten Sohn. Schon nach kurzer Zeit begegnet er dabei den Machenschaften eines mysteriösen "Instituts" und seinen Androiden. 

Fallout 4 ist am 10. November 2015 für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Der Preis für das "Ab 18" freigegebene Endzeit-Rollenspiel liegt zur Zeit bei zirka 55 Euro (PC) beziehungsweise zirka 60 Euro (Konsolen-Versionen). 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal