Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Game Awards 2015 für The Witcher 3 und Life is Strange

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Game Awards 2015: Die Gewinner stehen fest

04.12.2015, 12:55 Uhr | jr / ams

Game Awards 2015 für The Witcher 3 und Life is Strange. The Witcher 3: Wild Hunt Action-Rollenspiel von CD Projekt Red für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Namco Bandai)

The Witcher 3: Wild Hunt Action-Rollenspiel von CD Projekt Red für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Namco Bandai)

Die Game Awards 2015 sind in der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 2015 im Rahmen einer großen Branchen-Show in Los Angeles vergeben worden. Dabei gewann das polnische Studio CD Projekt Red für "The Witcher 3: Wild Hunt" den Hauptpreis als Spiel des Jahres und erhielt auch den Award für das beste Rollenspiel. Die Sache rund machte schließlich noch die Ehrung des Studios als bester Entwickler des Jahres. 

Die Preisträger der Game Awards 2015 

Jeweils zwei Awards gab es auch für Konami mit "Metal Gear Solid 5", für Psyonix mit seinem Arena-Fußball-Actionspiel "Rocket League", für Nintendos Fun-Shooter Splatoon sowie für das Indie-Detektivspiel "Her Story". Dagegen gingen hoch gehandelte Top-Titel vom Schlage eines Fifa 16, Until Dawn, Batman: Arkham Knight oder Rise of the Tomb Raider leer aus. 

Die Preisträger im Einzelnen

Spiel des Jahres: The Witcher 3: Wild Hunt (Warner Bros. / CD Projekt Red) 

Entwickler des Jahres: CD Projekt Red 

Bestes Independent-Spiel: Rocket League (Psyonix) 

Bestes Mobile/Handheld-Spiel: Lara Croft Go (Square Enix

Beste Geschichte: Her Story (Sam Barlow) 

Bester Soundtrack: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (Konami / Kojima Productions) 

Beste Darstellung: Viva Seifert (Her Story) 

Beeindruckendstes Spiel: Life is Strange (Square Enix / Dontnod Entertainment) 

Bester Shooter: Splatoon (Nintendo

Bestes Action-Adventure: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (Konami / Kojima Productions) 

Bestes Rollenspiel: The Witcher 3: Wild Hunt (Warner Bros. / CD Projekt Red) 

Bestes Kampfspiel: Mortal Kombat X (Warner Bros. / NetherRealm Studios) 

Bestes Familienspiel: Super Mario Maker (Nintendo) 

Bestes Sport-/Rennspiel: Rocket League (Psyonix) 

Bestes Multiplayer-Spiel: Splatoon (Nintendo) 

Beste Art Direction: Ori and the Blind Forest (Microsoft / Moon Studios) 

Bestes E-Sport-Spiel des Jahres (Fan-Wahl): Counter-Strike: Global Offensive (Valve) 

Bestes E-Sports-Team des Jahres: Optic Gaming 

Bester E-Sports-Spieler des Jahres: Kenney “Kenneys“ Schrub (Counter-Strike: Global Offensive, Team EnVyUs)

Beste Fan-Kreation: Portal Stories: Mel (Prism Studios) 

Trends setzender Gamer: Greg Miller 

Meist erwartetes Spiel: No Man's Sky (Hello Games)

Industrie-Ikone: Westwood Studios 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online.de Spiele! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal