Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Cracker jammern: PC-Kopierschutz vermutlich ab 2018 unknackbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kopierschutz für PC-Games  

Cracker jammern: PC-Kopierschutz vermutlich ab 2018 unknackbar

08.01.2016, 13:52 Uhr | jr / ams

Cracker jammern: PC-Kopierschutz vermutlich ab 2018 unknackbar. Just Cause 3 Open-World-Actionspiel von Avalanche Studios (Quelle: Square Enix)

Just Cause 3 Open-World-Actionspiel von Avalanche Studios (Quelle: Square Enix)

Auf den ersten Blick haben "Just Cause 3" und "Fifa 16" wenig gemeinsam. Auf den zweiten Blick schon, denn sowohl das Actionspiel von Avalanche als auch die Fußball-Simulation von EA Sports setzen auf das Kopierschutz-System "Denuvo". Das funktioniert so gut, dass nach Angaben von Torrentfreak keine gehackten PC-Kopien der Games im Netz kursieren. Das berüchtigte chinesische Hacker-Kollektiv 3DM führt in seinem Weblog schon Klage darüber, dass es in zwei Jahren keine "kostenlosen" Spiele mehr geben wird, weil man den Kopierschutz nicht mehr aushebeln kann. 

Cracker klagen: Ab 2018 keine geknackten PC-Games mehr 

An Just Cause 3, schreibt die Chefin von 3DM, versuche sich ein "Mitarbeiter" schon seit Wochen ohne Erfolg. Er habe bereits aufgeben wollen und sei nur nach einer Runde von Aufmunterungen bereit gewesen, weiterzumachen. Die Entwickler und Publisher wird die Wirksamkeit von Denuvo dagegen freuen. Dabei handelt es sich nicht um einen klassischen Kopierschutz, der verhindern soll, dass Spiele-Datenträger dupliziert werden. Vielmehr verhindert Denuvo, dass die eingebauten Online-DRM-Systeme umgangen werden. 

Auch aktuelle Games vom Schlage eines "Batman: Arkham Knight", "Mad Max" oder "Rise of the Tomb Raider" setzen auf die Schutzsoftware eines österreichischen Herstellers, der sein Tool selbst als "Anti-Tamper"-Software bezeichnet. Ein früherer Revisionssstand von Denuvo hatte schon im Fall von Biowares Rollenspiel "Dragon Age: Inquisition " über einen Monat hinweg immunisierend gewirkt. 

Auch wenn das Pendel im Hase-Igel-Wettlauf zwischen Cracker und Kopierschutz-Entwickler irgendwann wieder wieder zur anderen Seite hin ausschlagen wird, da sich bisher noch keine Software-Schutz als dauerhaft unknackbar erwiesen hat: Der entscheidende Faktor ist die Zeit. Das Geschäft mit neuer Spiele-Software findet in den ersten Monaten nach dem Launch statt. Kann der Kopierschutz solange standhalten, wird der wirtschaftliche Schaden entscheidend reduziert. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online.de Spiele! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal