Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > Tests & Previews >

Lego Marvel Avengers: Action-Abenteuer mit Traumausstattung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Preview zu Lego Marvel Avengers | Action-Adventure | PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii U  

Klötzchen-Action mit Traumausstattung

12.01.2016, 15:35 Uhr | Sönke Siemens (jr / ams), Richard Löwenstein

Lego Marvel Avengers: Action-Abenteuer mit Traumausstattung. Nie zuvor bot ein Lego-Spiel eine solche Masse an Missionen, Herausforderungen und spielbaren Helden (Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment)

Nie zuvor bot ein Lego-Spiel eine solche Masse an Missionen, Herausforderungen und spielbaren Helden (Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment)

Lego-Videospiele gibt´s fast mehr als Bauklötze im dänischen Billund. Zuletzt begeisterte "Lego Marvel Super Heroes" mit seinem schicken Mix aus offener Welt, abwechslungsreichen Aufgaben und typischem Lego-Humor. Mit dem für Ende Januar 2016 für sage und schreibe acht Release-Plattformen angekündigten Action-Abenteuer "Lego Marvel Avengers" will der britische Entwickler TT Games hier noch einen draufsetzen. Könnte klappen, wie ein Blick auf aktuelles Gameplay-Material bestätigt

Sechs Filme, eine Geschichte

Mit welchem Ehrgeiz das britische Studio die Sache anpackt, wird bereits deutlich, wenn man einen Blick auf das Story-Konzept wirft. Nicht weniger als sechs bekannte Marvel-Kinostreifen dienen als Grundlage für die Handlung im Spiel. Angefangen bei „Captain America: The First Avenger“ und „The Avengers“ über „Iron Man 3“ und „Thor: The Dark World“ bis hin zu „Captain America: The Winter Solider“ und „The Avengers: Age of Ultron“ erlebt der Spieler einen Plot, der spannende Momente auf diesem Film-Potpourri aufgreift . Ausgangspunkt der Ereignisse ist New York City, präzise formuliert Manhattan Island.

Genau wie im Vorgängerspiel dürfen Sie sich in der Lego-Nachbildung des Big Apple frei bewegen und die offene Spielwelt nach Lust und Laune erkunden. Anfangs klappt das nur mit Iron Man, Captain America, Thor, Hulk, Black Widow und einigen anderen Avengers-Promis. Mit jeder abgeschlossenen Haupt- und Nebenmission wird das Team um weitere schlagkräftige Persönlichkeiten ergänzt. 

Kaum zu schlagende Vielfalt 

Im gesamten Spielverlauf wächst die Mitgliederliste schließlich auf knapp 200 Marvel-Charaktere an, darunter so schräge Vögel wie Cloud 9, die eine Wolke aus extraterrestrischem Gas heraufbeschwören kann. Oder wie wär’s mit Squirrel Girl? Die kecke Studentin vereint das Beste aus Superheldin und Eichhörnchen und kann unter anderem pfeilschnell an Gebäuden empor klettern oder tonnenschwere Lasten anheben. Verrückt: Von den zirka 200 Figuren sind über 100 komplett neu und noch nie in einem anderen LEGO-Titel verwurstet worden. 

Kleine Weltreise

Anders als bei "Lego Marvel Super Heroes" ist New York allerdings nicht die einzige Verteilerwelt, von der aus Sie zu spannenden Storyherausforderungen aufbrechen. Schon bald wird das Team in Südafrika, Washington, Malibu Beach, dem fiktiven osteuropäischen Land Sokovia, einer geheimen Shield-Basis und sogar in der aus "Thor" bekannten Wikinger-Welt Asgar gebraucht.

Witzig: Um von einer Verteilerwelt zur nächsten zu gelangen, bewegen Sie Ihren sogenannten Quinjet zunächst auf einem 3D-Globus von A nach B. Am Zielort angekommen, springen die Helden aus dem futuristischen Transportmittel und gleiten einige Sekunden lang durch die Wolkendecke zum Zielort. Dabei laden die Spieldaten im Hintergrund, sodass der Eindruck entsteht, nahtlos zwischen Missionen zu wechseln.

Überhaupt macht der Spielfluss einen guten Eindruck. Das gilt im Speziellen für das Erkunden von New York City, wo man im Vorgängerspiel mit Helden ohne Flugfähigkeit oft nur sehr träge vorankam. Um genau das zu unterbinden, spendiert TT Games jedem Helden mindestens ein Talent zur zackigen Fortbewegung. Hulk etwa kraxelt ab sofort mühelos jedes Hochhaus empor und vollführt Megasprünge, während Speed große Distanzen am liebsten rennend überwindet. Alternativ kann sich jeder Haudegen an den in regelmäßigen Abständen auftauchenden Shield-Stationen bereits freigeschaltete Vehikel ordern und mit diesen losflitzen beziehungsweise fliegen. 

Doppelt hält besser

Eine weitere Neuerung betrifft das Kampfsystem, welches erstmals um wirkungsvolle Team-Kombos erweitert wurde. Kämpfen also beispielsweise Iron Man und Captain America zusammen, kann sich Erstgenannter mittels Anzugdüsen in die Luft erheben und einen Laserstrahl auf Captain Americas Schild abfeuern. Der wiederum dreht sich währenddessen im Halbkreis, woraufhin der Lichtstrahl in Rotation versetzt wird und gleich mehrere Angreifer gleichzeitig zerbröselt.

Nicht minder spektakulär: Thor elektrisiert Iron Mans Anzug mit Hilfe seines Kriegshammers. Der genießt den zusätzlichen Energieschub, fliegt wie von der Tarantel gestochen mehrfach um seinen Teampartner herum und reißt jeden ins Verderben, der sich ihm in den Wege stellt - saukomisch und toll animiert. Je nach Heldenkombination soll sich die Summe an Team-Attacken letztlich auf knapp 800 belaufen, was allein schon eine Auszeichnung wert wäre. 

Originalsprecher an die Front

Akustisch beschreitet Lego Marvel Avengers den Pfad, der schon bei „Lego: Der Herr der Ringe“, "Lego: Der Hobbit“, "Lego: Jurassic World“ und "The Lego Movie Videogame“ viel Zuspruch von der Community fand. Heißt: Original-Audioschnipsel aus den Filmen wurden so angepasst, dass sie perfekt zur Action und den zahlreichen Zwischensequenzen passen. Für alle übrigen Dialoge verpflichtete man die Originalsprecher, damit die komplette Erfahrung letztlich wie aus einem Guss wirkt. 

Was uns gefällt

Nie zuvor bot ein Lego-Spiel eine solche Masse an Missionen, Herausforderungen und spielbaren Helden. Dazu gesellen sich acht sehr abwechslungsreiche Verteiler-Welten, die ihrerseits auf allen Hardware-Plattformen gleichgroß ausfallen sollen. Selbst auf den  betagten Mobilgeräten PS Vita und Nintendo 3DS ist Manhattan Island genauso weitläufig wie auf Xbox One und PS4 - ein beeindruckender technischer Kunstgriff, den die Macher im Vorgängerspiel nicht realisieren konnten. 

Was uns nicht gefällt

Im Gegensatz zu "Skylanders Superchargers" und anderen aktuellen Koop-Spielen bietet Lego Marvel Avengers erneut keinen Online-Modus. Das Spiel mit einem Freund ist somit lediglich offline am geteilten Bildschirm möglich. Schade zudem, dass auch diesmal wieder zahlreiche Elemente der Spielwelt nicht aus Lego-Klötzchen bestehen. Hochhäuser oder Container am Hafen zum Beispiel sind streng genommen nur reguläre 3D-Objekte.

Ebenfalls fad, aber wahrscheinlich schon auf der To-Do-Liste der Macher: das Pop-up-Problem. Gemeint ist der Umstand, dass hin und wieder Objekte wie aus dem Nichts aufploppen. Vor allem in Flugabschnitten trübte dies die ansonsten sehr runde und farbenfrohe Optik. 

Fazit

Knapp 200 spielbare Charaktere, tonnenweise Haupt- und Nebenmissionen, mindestens acht weitläufige Verteilerwelten, über zwei Dutzende Fahrzeuge, tausende Sammelgegenstände und ordentlich Futter für die Lachmuskeln - sofern Abwechslung und Spielbalance stimmen, könnte sich Lego Marvel Avwengers in der Tat als Eier legende Wollmilchsau für jeden Lego- und Marvel-Fan entpuppen. Dass das englische Entwicklungsteam  erneut auf einen Online-Koop-Modus verzichten, ist trotzdem schwer zu verstehen. 

Infos zum Spiel 

Titel: Lego Marvel Avengers
Genre: Action-Abenteuer
Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainment
Hersteller: TT Games
Release-Termin: 28. Januar 2016
Preis: PC ab 30 Euro, 3DS und PS Vita ab 40 Euro, PS3 und Xbox 360 ab 50 Euro, PS4 und Xbox One ab 60 Euro
System: PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, PS Vita, Wii U, 3DS
USK-Freigabe: ab 12 Jahren
Eindruck: Sehr gut 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online.de Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal