Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Der digitale Spielemarkt legt 2015 deutlich zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spiele-Branche  

Der digitale Spielemarkt legt 2015 deutlich zu

27.01.2016, 11:00 Uhr | jr / ams

Der digitale Spielemarkt legt 2015 deutlich zu. League of Legends Multiplayer-Online-Battle-Arenaspiel von Riot Games (Quelle: Riot Games / Montage: www.t-online.de.)

League of Legends Multiplayer-Online-Battle-Arenaspiel von Riot Games (Quelle: Riot Games / Montage: www.t-online.de.)

Wie die Spiele-Branche-Analysten von Superdata bekanntgegeben haben, hat der Umsatz mit digitalen Spielegütern im Jahr 2015 weltweit im Vergleich zum Vorjahr um rund acht Prozent zugelegt. Den Gesamtumsatz bezifferten sie auf rund 61,3 Milliarden US-Dollar. 

Der digitale Spiel-Markt boomt

Umsatztechnisch an der Spitze liegen weiterhin PC- und Mobile Games. Klarer Spitzenreiter war laut Superdata das MOBA-Spiel "League of Legends" von Riot Games mit einem geschätzen Gesamtumsatz von 1,628 Milliarden Dollar, gefolgt von Supercells Mobiel Game "Clash of Clans", das auf 1,345 Milliarden Dollar kam. Ebenfalls über die Schwelle von einer Milliarde schafften es noch "Crossfire" von Smilegate (1,110 Millarden Dollar) und "Dungeon Fighter Online" von Neople (1,052 Milliarden Dollar).

Interessant: Obwohl die Konsolenspiele mit einem überproportionalen Umsatzplus von rund 34 Prozent aufwarteten, lagen sie in punkto Gesamtumsatz mir zirka vier Milliarden dollar Anteil am Spielkuchen weit abgeschlagen hinter der Konkurrenz zurück. Die oftmals totgesagte Plattform PC schaffte 2015 laut Superdata als Spitzenreiter  - angefeuert von MOBA- und E-Sport-Titeln - einen Umsatz in Höhe von rund 32 Milliarden Dollar. Auf Platz zwei landeten die Mobilen Spiele mit zirka 25,8 Milliarden Dollar Umsatz. 

Die Top-5 der Digital-Umsatz-Spitzenreiter in 2015:   

Konsolenspiele 

  1. Call of Duty: Advanced Warfare / Activision / zirka 355 Millionen Dollar
  2. Fifa 15 / EA Sports / zirka 322 Millionen Dollar 
  3. Grand Theft Auto 5 / Take-Two Interactive / zirka 322 Millionen Dollar 
  4. Destiny / Activision / zirka 291 Millionen Dollar 
  5. Call of Duty: Black Ops 3 / Activision / zirka 224 Millionen Dollar 

PC-Spiele 

  1. League of Legends / Riot Games / zirka 1,628 Milliarden Dollar 
  2. Crossfire / SmileGate / zirka 1,110 Milliarden Dollar 
  3. Dungeon Fighter Online / Neople / zirka 1,052 Milliarden Dollar 
  4. World of Warcraft / Activision / zirka 814 Millionen Dollar 
  5. World of Tanks / Wargaming.net / zirka 446 Millionen Dollar 

Mobile Games 

  1. Clash of Clans / Supercell / zirka 1,345 Milliarden Dollar 
  2. Game of War: Fire Age / Machine Zone / zirka 799 Millionen Dollar 
  3. Puzzle & Dragons / Gungho Online / zirka 729 Millionen Dollar 
  4. Candy Crush Saga / King Digital / zirka 682 Millionen Dollar 
  5. Monsterstrike / Mixi / zirka 674 Millionen Dollar

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online.de Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Pluto for Planet 
Wird Pluto jetzt doch wieder Planet?

Seit 2006 gilt er nur noch als Zwergplanet. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal