Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Oculus Rift-Brille: Hersteller empfiehlt kompatible Spiele-PC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Virtual Reality  

Oculus Rift-Brille: Hersteller empfiehlt kompatible Spiele-PC

10.02.2016, 13:51 Uhr | jr / ams

Oculus Rift-Brille: Hersteller empfiehlt kompatible Spiele-PC. Oculus Rift-Prototyp "Crescent Bay": Nahe an der Consumer-Version der VR-Brille. (Quelle: Oculus VR)

Oculus Rift-Prototyp "Crescent Bay": Nahe an der Consumer-Version der VR-Brille. (Quelle: Oculus VR)

Grafik-Spezialist Nvidia hatte im Januar 2016 geschätzt, dass zirka 13 Millionen Rechner weltweit VR-tauglich sind - ein Bruchteil der installierten Gerätebasis von mehreren Hundert Millionen PC. Um Interessenten langwierige Suchaktion zu ersparen, hat die zu Facebook gehörende Firma Oculus VR für ihre Oculus Rift-Brille jetzt eine Reihe kompatibler PC von Asus und Dell vorgestellt. 

VR-Brille Oculus Rift: Jetzt gibt's den PC zur Brille

Vorbestellungen sind ab dem 16. Februar über die Vertriebspartner Amazon.com, Best Buy und Microsoft Store möglich. Der Versuchsballon "PC zur Brille" steigt zunächst exklusiv in den USA und ist zeitlich befristet. "Ausgewählte Länder" sollen im April 2016 nachfolgen. Welche, ist noch unklar. 

Das selbstgesteckte Ziel von Oculus VR war es, Bundles aus PC und Oculus Rift-VR-Brille (empfohlener Verkaufspreis: 599 US-Dollar) unterhalb der Preisschwelle von 1500 Dollar anzubieten. Das hat man im vorliegenden Fall gerade einmal mit dem Modell Asus G11CD geschafft. Hier bekommt man für 1499 Dollar einen PC mit Intel Core i5-CPU, einer Nvidia GTX 970-Grafikkarte und 8 GB RAM. Das entspricht der empfohlenen Minimalausstattung für die Zusammenarbeit mit der Oculus Rift-Brille.

Teurere Zwischenvarianten sind ebenfalls im Angebot, und nach oben hin sind die Grenzen ohnehin fließend. Als teuerstes Modell der Aktion reüssiert eine mit dem Etikett "Oculus Ready" versehene, zum Preis von 2549 Dollar rabattiert angebotene Version des Alienware Area 51 mit Nvidia GTX 980-Grafikkarte, 16 GB RAM und Intel-Core-i7-Prozessor. Die Rift geht hier extra - und das Paket mit der VR-Brille landet bei knapp 3150 Dollar. 

Ob ein bereits vorhandener PC geeignet ist, kann man übrigens mit Hilfe eines von Oculus VR angebotenen Check-Tools überprüfen.

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online.de Spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017