Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Die Rebellen im Ufo fliegen weiter: Firaxis patcht XCOM 2

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Strategiespiel  

Die Rebellen im Ufo fliegen weiter: Firaxis patcht XCOM 2

18.02.2016, 10:57 Uhr | jr / ams

Die Rebellen im Ufo fliegen weiter: Firaxis patcht XCOM 2 . Rebellen im Ufo: XCOM 2 im Test (Quelle: 2K Games)

Rebellen im Ufo: XCOM 2 im Test (Quelle: 2K Games)

Entwickler Firaxis und Publisher 2K Games haben via Steam einen Bugfixing-Patch für ihr Strategiespiel "XCOM 2" publiziert. Der Software-Flicken soll Absturzursachen beheben und die Performance verbessern. 

XCOM 2-Patch: Firaxis behebt Absturzursachen 

Das Update sorgt laut Changelog der Firaxis-Entwickler auf dafür, dass defekte Speicherstände repariert werden können. Auch am Spieltempo hat man geschraubt - zum Beispiel bei den maximalen Grafikeinstellungen durch die schlichte Deaktivierung von achtfachem Multisample Anti-Aliasing (MSAA). 

Erstes Feedback aus der Gamer-Community deutet allerdings darauf hin, dass Firaxis mit dem Bugfixing zu XCOM 2 noch einige Zeit zu tun haben wird. Vor allem für den nicht behobenen "Dropping Framerate"-Bug gab es Kritik.

Spiele-Videos 
XCOM 2: Zehn Minuten Gameplay aus dem Spiel

Im Rundenstrategie-Highlight braucht es gute Planung und Taktik. Video

Neue Angriffe aus dem All

In XCOM 2 müssen die Spieler im Kampf gegen außerirdische Invasoren, die auf der Erde eine neue Ordnung etabliert haben, zu Guerillataktiken greifen. Die Level des neuen XCOM-Spiels werden diesmal prozedural erzeugt, was eine hohe Wiederspielbarkeit möglich macht. Spieler sollen außerdem eigene Modifikationen für das Spiel erstellen können. 

Als Befehlshaber der geheimen, weltweit agierenden Militär-Organisation XCOM kämpft man im Strategiespiel gegen Alien-Invasoren, erforscht deren Technologie und führt strategisch und taktische anspruchsvolle Schlachten. Dabei darf man aber das Basismanagement und die korrekte Ressourcenzuteilung aus den Augen verlieren.

Es gilt, Personal zu rekrutieren und weiter zu entwickeln, ohne dabei jemals die Budgetgrenzen zu überschreiten und die Interessen der Sponsoren aus 16 verschiedenen Staaten aus den Augen zu verlieren. Passiert das doch, steigt deren Unzufriedenheitslevel, und sie ziehen sich über kurz oder lang aus der Allianz zurück

Auf dem PC kostet das von 2K Games vertriebene XCOM 2 etwa 50 Euro. Das am 5. Februar erschienene Spiel hat von der USK eine Altersfreigabe "Ab 16 Jahren" bekommen.

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online.de Spiele! 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal