Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Hitman: IO Interactive will 2016 sieben Episoden bringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stealth-Actionspiel  

Hitman: IO Interactive will 2016 sieben Episoden bringen

07.03.2016, 16:23 Uhr | jr / ams

Hitman: IO Interactive will 2016 sieben Episoden bringen. Hitman Stealth-Actionspiel von Io Interactive für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Square Enix)

Hitman Stealth-Actionspiel von Io Interactive für PC, PS4 und Xbox One (Quelle: Square Enix)

Entwickler IO Interactive und Publisher Square Enix wollen 2016 insgesamt mit sieben Hitman-Episoden aufwarten. Los geht es am Freitag, dem 11. März - dann erscheint der erste Teil des Stealth-Actionspiels für PC, PS4 und Xbox One. Danach soll es im monatlichen Rhythmus weitergehen. Kostenlose Waffen und zusätzliche Outfits sollen nebenher ergänzt werden. 

Hitman: Die Action wird in Häppchen aufgeteilt

Dabei wird Agent 47 in aller Welt aktiv werden. Bestätigt sind Schauplätze in Paris, Italien, Marokko, Thailand, Japan und den USA. IO Interactive will dabei sowohl individuelle Geschichten rund um spektakuläre Einzelmissionen von Agent 47 als auch allgemeinere Erzählbögen wie zum Beispiel in aktuellen TV-Staffeln vermitteln. Das Ganze soll zunächst parallel zueinander verlaufen, aber bereits im Laufe der ersten Staffel Berührungspunkte aufweisen und schließlich miteinander verschmelzen. 

Für den Einstieg in Hitman mit dem Prolog und der Paris-Episode werden zirka 15 Euro fällig. PC-Gamer bezahlen zwei Euro weniger. Danach sollen regelmäßig weitere Episoden folgen, für die Square Enix einen Preis von rund 10 Euro (acht Euro für PC) aufruft. Summa summarum werden für die Konsolen-Versionen des Actionspiels rund 60 Euro fällig, die PC-Fraktion muss zehn Euro weniger berappen. 

Ende 2016 will Square Enix auch eine diskbasierte Boxed-Version von Hitman auf den Markt bringen, die alle Inhalte zusammenfasst. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von T-Online.de Spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal