Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Playstation VR: Sony zielt mit Preis auf Massenmarkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Virtual Reality-Headset für PS4  

Playstation VR: Sony zielt eher auf den Massenmarkt als auf High-Tech-VR

10.03.2016, 11:33 Uhr | jr / ams

Playstation VR: Sony zielt mit Preis auf Massenmarkt . Richard Marks stellt Sonys VR-Brille Project Morpheus für die PS4 auf der GDC 2014 vor (Quelle: AP/dpa)

Richard Marks stellt Sonys VR-Brille Project Morpheus für die PS4 auf der GDC 2014 vor (Quelle: AP/dpa)

Sonys PS4-exklusives Virtual Reality-Headset "Playstation VR" ist nach den Worten von Playstation Executive Vice President Masayasu Ito eher für die Bedürfnisse und Anforderungen des Massenmarkts konzipiert als für High-End-VR. In dem Segment sieht Sony eher die hochpreisige Konkurrenz von Oculus Rift (700 Euro) und HTC Vive (900 Euro) unterwegs. 

Sony: Günstiger Preis & attraktive Software sollen die Playstation VR erfolgreich machen

Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sony mit der immer noch für das erste Halbjahr 2016 angekündigten Playstation VR im Preisniveau deutlich unter der Konkurrenz bleibt. Leisten können sich das die Japaner, denn sie haben einen Startvorteil: Ihre Basis ist die rund 350 Euro teure PS4-Konsole, während man für Rift und Vive einen Spiele-PC aus der 1000-Euro-Preisklasse braucht. 

Freilich wird das durch einen anderen technischen Fokus der Playstation VR erkauft: Rift und Vive haben ein größeres Sichtfeld und eine höhere Auflösung als die VR-Brille von Sony, die dafür mit der höheren Refreshrate von 120 Hz kontert. 

"Wenn man nur über High-End-Qualität spricht, ja, dann würde ich einräumen, dass Oculus vielleicht die bessere VR-Qualität bietet", erklärte Ito. "Allerdings setzt es einen sehr teuren und sehr schnellen PC voraus. Der größte Vorteil für Sony ist, dass unser Headset mit der PS4 funktioniert. Es ist eher für den alltäglichen Gebrauch, weshalb die Benutzung einfach sein muss, und es muss erschwinglich sein. Es ist nicht für die Leute, die einen High-End-PC benutzten. Es ist für den Massenmarkt."

Aktuell lädt Sony zum einem "Playstation VR"-Event ein, das unmittelbar vor der jährlichen "Game Developers Conference" (GDC) am 15. März 2016 San Francisco stattfinden soll. Allem Anschein nach wird Sony dann den Release-Termin und den Preis für sein Virtual Reality-Headset bekannt geben. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal