Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

XCOM 2: Firaxis publiziert ersten DLC "​Kinder der Anarchie"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Strategiespiel  

XCOM 2: Firaxis publiziert ersten DLC "​Kinder der Anarchie"

18.03.2016, 12:44 Uhr | jr / ta

XCOM 2: Firaxis publiziert ersten DLC "​Kinder der Anarchie". Rebellen im Ufo: XCOM 2 im Test (Quelle: 2K Games)

Rebellen im Ufo: XCOM 2 im Test (Quelle: 2K Games)

Entwickler Firaxis hat pünktlich am 17. März die ersten DLC-Erweiterung "Kinder der Anarchie" für sein Strategiespiel XCOM 2 auf den Markt gebracht. Darin enthalten sind mehr als 100 Items zur Individualisierung der Soldaten. Im Einzelverkauf kostet der rein kosmetisch wirkende DLC knapp 5 Euro, er ist aber auch in dem für knapp 20 Euro erhältlichen Verstärkungs- ("Reinforcement")-Pack enthalten. Auch der versprochene Patch zum Spiel wurde veröffentlicht. Die Arbeit an weiteren hat Firaxis bereits angekündigt. 

XCOM 2: Firaxis sorgt für frischen Look 

Die Spieler bekommen in "Kinder der Anarchie" jede Menge Material für optische Verfeinerungen geliefert: Der DLC enthält über 100 neue Items von exotischen Frisuren, Gesichtsbemalungen und Gesichtspartien bis hin zu Aufklebern, Helmen, Masken und Rüstungs-Items. Um alle Items nutzen zu können, müssen die Spielcharaktere mindestens zum Sergeant aufgestiegen sein. 

Zeitgleich zur Erweiterung ist auch der angekündigte Patch zu XCOM 2 live gegangen, mit dem Firaxis die Performance des Spiels verbessert und Bugs beseitigt hat.

Spiele-Videos 
XCOM 2: Zehn Minuten Gameplay aus dem Spiel

Im Rundenstrategie-Highlight braucht es gute Planung und Taktik. Video

Aber auch am Gameplay des Basisspiel haben die Entwickler Änderungen vorgenommen. Beispielsweise haben die Soldaten jetzt vier neue Plätze für zusätzliche Rüstungsteile, nämlich jeweils links und rechts an Arm und Schulter. Spielstände lassen sich auch dann laden, wenn benutzte Mods nicht zur Verfügung stehen. Zudem hat man die Sortierung der verfügbaren Ziele in der taktischen Kampfsteuerung optimiert. Wer die Grenadier-Fähigkeit "Sprengschuss" benutzt hat, darf sich nun über die korrekte Aktualisierung des Deckungsstatus des anvisierten Ziels freuen. 

Neue Angriffe aus dem All

In XCOM 2 müssen die Spieler im Kampf gegen außerirdische Invasoren, die auf der Erde eine neue Ordnung etabliert haben, zu Guerillataktiken greifen. Die Level des neuen XCOM-Spiels werden diesmal prozedural erzeugt, was eine hohe Wiederspielbarkeit möglich macht. Spieler sollen außerdem eigene Modifikationen für das Spiel erstellen können. 

Als Befehlshaber der geheimen, weltweit agierenden Militär-Organisation XCOM kämpft man im Strategiespiel gegen Alien-Invasoren, erforscht deren Technologie und führt strategisch und taktische anspruchsvolle Schlachten. Dabei darf man aber das Basismanagement und die korrekte Ressourcenzuteilung aus den Augen verlieren. 

Auf dem PC kostet das von 2K Games vertriebene XCOM 2 etwa 45 Euro. Das am 5. Februar 2016 erschienene Spiel hat von der USK eine Altersfreigabe "Ab 16 Jahren" bekommen.

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal