Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Playstation VR: Sony nennt Preis für Launch-Bundle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Virtual Reality-Headset für PS4  

Playstation VR: Sony nennt Preis für Launch-Bundle

18.03.2016, 16:20 Uhr | jr / ta

Playstation VR: Sony nennt Preis für Launch-Bundle. Richard Marks stellt Sonys VR-Brille Project Morpheus für die PS4 auf der GDC 2014 vor (Quelle: AP/dpa)

Richard Marks stellt Sonys VR-Brille Project Morpheus für die PS4 auf der GDC 2014 vor (Quelle: AP/dpa)

Hersteller und Entwickler Sony hat den Preis und das Vorverkaufs-Startdatum für das Playstation VR-Launch-Bundle bekannt gegeben. Der Preis für das Paket bestehend aus Playstation VR-Headset, Playstation-Kamera und zwei Move-Controllern inklusive VR-Worlds-Anwendung liegt demnach bei knapp 500 Dollar. 

Playstation VR: Das Bundle kostet 100 Zacken mehr als das VR-Barebone

Vorbestellungen für das Launch-Bundle werden laut Sony ab dem 22. März um 15:00 Uhr bei teilnehmenden Händlern entgegen genommen. 

Die Playstation VR soll ab Oktober für 399 Euro beziehungsweise Dollar verkauft werden, kündigte Sony am späten Dienstag in San Francisco an. 

Sonys Playstation VR kommt mit dem Start im Oktober noch rechtzeitig zum wichtigen Weihnachtsgeschäft. Auch ein Vorsprung der Konkurrenz von rund einem halben Jahr dürfte Sony nichts anhaben, schätzen Marktbeobachter. Mit geschätzten 53 Millionen Playstation 4-Konsolen in den Haushalten weltweit könne Sony bis Ende 2016 mit dem VR-Headset noch immer deutlich mehr potenzielle Kunden ansprechen als Oculus und HTC zusammen, schätzt das AnalyseHaus IHS. Und mit der Hälfte des Preises im Vergleich zu den PC-basierten Lösungen der Rivalen könne der Playstation VR die Marktführerschaft im Konsumenten-Markt sicher sein. 

Zum Jahresende sollen rund 50 Spiele-Titel verfügbar sein. Unter anderem macht der Games-Anbieter Electronic Arts eine VR-Version von "Star Wars Battlefront" für das Gerät - auch wenn unklar blieb, wann genau sie erscheint. Auch Ubisoft und 2K Games gehören zum Kreis der Entwickler. Das hauseigene Studio SCE WWS will zudem ein virtuelles Spielfeld ("The Playroom VR") zum kostenlosen Download bereitstellen. Mit dem Kino-Modus sollen sich alle PS4-Spiele und -Videos anschauen lassen. Über den Media Player können Nutzer auch 360-Grad-Foto- oder Videoaufnahmen ansehen.

Sony hat an der Consumer-Version der Playstation VR im Vergleich mit den Beta-Versionen der VR-Brille nur marginale Änderungen am Design vorgenommen. Das Headset setzt auf ein 5,7 Zoll großes OLED-Panel mit RGB-Matrix bei einer Gesamtauflösung von 1920 x 1080 Pixeln (960 x 1080 Pixel pro Auge). Die maximal mögliche Bildwiederholrate liegt bei 120 Hz, der Blickwinkel liegt bei 100 Grad. Die Latenz konnten die entwickler auf 18 Millisekunden drücken. Mit Hilfe der obligatorischen externen Playstation 4-Kamera (Preis: zirka 45 Euro) beherrscht das Playstation-VR-Systrem ein 360-Grad-Positionstracking. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal