Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Oculus Rift: Oculus VR wegen Datensammel-Wut in der Kritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Virtual Reality-Headset von Oculus VR  

Oculus Rift: Kritik an Datensammel-Wut von Oculus VR

04.04.2016, 16:07 Uhr | jr / ams

Oculus Rift: Oculus VR wegen Datensammel-Wut in der Kritik. Oculus Rift-Prototyp "Crescent Bay": Nahe an der Consumer-Version der VR-Brille. (Quelle: Oculus VR)

Oculus Rift-Prototyp "Crescent Bay": Nahe an der Consumer-Version der VR-Brille. (Quelle: Oculus VR)

Nach dem durch ein erweitertes Spiele-Portfolio angeschobenen Verkaufsstart der Oculus Rift am 28. März kämpft Hersteller Oculus VR mit Lieferproblemen. Verantwortlich dafür sei ein "unerwarteter Komponentenmangel", erklärte das Unternehmen. Besteller des VR-Headsets sollen jetzt bis spätestens 12. April benachrichtigt werden, wann ihre Rift in den Versand geht. Betroffenen sollen immerhin die Versandkosten erlassen werden. Doch auch an anderer Stelle gibt es Ärger - denn Oculus VR geriert sich als Facebook-Datenkrake vom Feinsten. 

VR-Brille Oculus Rift: Daten sammeln ohne Gnade

Nachdem die ersten Kunden sich näher mit den Nutzungsbedingungen der Rift-VR-Brille beschäftigt haben, ist deutliche Kritik an der Datensammelwut des zu Facebook gehörenden Unternehmens aufgekommen. Am Anfang steht, dass man als Nutzer automatisch einwilligt, dass Oculus VR alle möglichen Daten erheben darf, wen man Service-Dienste des Unternehmens wie den zentralen Rift-Store nutzt. 

Zudem ist der Informationsbedarf des Herstellers riesig: Welche Anwendungen und Spiele werden genutzt, wie und wie lange wird das Angebot genutzt, wo befindet sich der User, wie groß ist der Spieler, bewegt er sich während des Spielens, welche IP-Adresse werden benutzt - all das wird wird über Schnüffel-Dateien wie "OVRServerx64.exe" gesammelt und zum Teil auch an Töchter wie Instagram und Whatsapp oder an Dritttanbieter weiter gegeben. Auch von dieser Seite gibt es natürlich Rückmeldungen an Oculus VR. All das wird anschließensd marketingtechnisch weiter verwertet.  

Ersten auf Reddit geposteten Messungen zufolge fließen beim Gebrauch der Rift im Hintergrund zwischen 5 KBit/s und 7 MBit/s Daten an die Facebook-Server. 

Ein weiterer Punkt stößt den Rift-Usern zur Zeit ewbenfalls sauer auf: Auch bei selbst erstellten Inhalten reklamiert Facebook erst mal prinzipiell ein alleiniges Nutzungsrecht für sich. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal