Sie sind hier: Home > Spiele > News >

World of Warcraft Blizzard schließt WoW-Classic-Server

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

MMORPG World of Warcraft  

WoW: Blizzard lässt Classic-Server "Nostalrius" schließen

09.04.2016, 09:47 Uhr | jr / ams

World of Warcraft Blizzard schließt WoW-Classic-Server. WoW-Add-on Warlords of Draenor (Quelle: Blizzard)

WoW-Add-on Warlords of Draenor (Quelle: Blizzard)

Blizzard hat mit juristischem Druck dafür gesorgt, dass der privat betriebene WoW-Classic-Server "Nostalrius" seine Pforten schließen muss. Davon betroffen sind nach Angaben des Anbieters 800.000 Accounts und 150.000 aktive Spieler. Gut angekommen bei der WoW-Community ist diese Vorgehensweise nicht: Die Zahl der Protest-Threads explodiert. 

WoW: Blizzard lässt Privat-Server schließen 

Einige User schlagen Blizzard vor, doch selbst einen offiziellen Vanilla-Server anzubieten, um die Rollenspiel-Puristen zufriedenzustellen. 

Der Grund für die Existenz von privat betriebenen WoW-Realms liegt darin, dass viele Rollenspieler die aktuellen Herausforderungen in Azeroth als zu weichgespült und an die Bedürfnisse von Casual Gamern angepasst empfinden. Also drehen sie die Zeit zurück und sind zusammen mit Gesinnungsgenossen auf privat betriebenen Classic-Servern auf Basis der Vanilla- (WoW ohne Add-ons) oder der "The Burning Crusade" (die erste Erweiterung)-Version unterwegs. 

Legal ist das nicht: Blizzard schreibt in den von Spielbeginn abzunickenden Geschäftsbedingungen vor, dass WoW nur auf der eigenen Infrastruktur via Battle.net gespielt werden darf. Außerdem bestehen zumindest theoretisch Schadensersatzansprüche wegen entgangener Abo-Gebühren. 

Deshalb mussten die Betreiber von "Nostalrius" auch einräumen, dass der Betrieb des auf Basis der knapp zehn Jahre alten WoW-Classic-Version 1.12 laufenden Servers am 10. April eingestellt wird. Jedoch will man den Quellcode und anonymisierte Spielerdaten in Kürze publizieren, um damit das weitere Schicksal von "Nostalrius" in die Hände der Community zulegen.

Ob das an zugleich Blizzard-Boss Mike Morhaime gerichtete Petitionsschreiben Erfolg haben wird, darf getrost bezweifelt werden. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017