Sie sind hier: Home > Spiele > News >

GTA 5: Entwickler verklagt Rockstar auf 150 Mio. US-Dollar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Actionspiel  

Grand Theft Auto: Entwickler will 150 Millionen von Rockstar Games

13.04.2016, 14:46 Uhr | jr / ams

GTA 5: Entwickler verklagt Rockstar auf 150 Mio. US-Dollar. GTA Online-Erweiterungen wie "Lowriders: Custom Classics" wird es laut Publisher Take 2 nicht ewig geben.  (Quelle: Rockstar Games)

GTA Online-Erweiterungen wie "Lowriders: Custom Classics" wird es laut Publisher Take 2 nicht ewig geben. (Quelle: Rockstar Games)

Leslie Benzies will für angeblich nicht bezahlte Tantiemen und Schadensersatzzahlungen wegen vorzeitiger Vetragskündigung eine Entschädigung in Höhe von 150 Millionen US-Dollar von Rockstar Games und der Muttergesellschaft Take 2 Interactive haben. Benzies gilt neben den Studiogründern Sam und Dan Houser als einer der drei zentralen Erfinder und Entwickler der Grand Theft Auto-Reihe. 

GTA: Entwickler verklagt Ex-Studio

Jetzt hat Benzies, der im Unternehmen als Ex-Präsident von Rockstar North sowie als Produzent von Red Dead Redemption und GTA 5 tätig war und nach einem Sabbatical-Jahr im vergangenen Jahr im Unfrieden von seinem ehemaligen Arbeitgeber schied, Klage erhoben. 

Diese bezieht sich laut einem Bericht von "Polygon" auf einen angeblichen "Royalty Plan" aus dem Jahr 2009, in dem die Houser-Brüder und Benzies sich darüber verständigt hatten, wie die Gewinne aus den von ihnen entwickelten Computerspielen aufgeteilt werden. 

Die Schlammschlacht ist eröffnet.

Rockstar hat die Vorwürfe von Benzies inzwischen gegenüber Venturebeat als "dürftig" und "bizarr" bezeichnet. Benzies stelle etwas als persönlichen Verdienst dar, das immer eine Teamleistung gewesen sei. Auch Publisher Take 2 meldete sich zu Wort. Grund für den Abgang von Benzies seien "ernsthafte Leistungs- und Verhaltensprobleme" gewesen. Versuche, das Problem gemeinsam zu lösen, seien an Benzies gescheitert, der sich nicht an getroffene Vereinbarungen gehalten habe. Benzies hält dagegen und argumentiert in auszugweise veröffentlichten Mails, dass er Red Dead Redemption gerettet und zu einem erfolgreichen Release geführt habe. 

GTA: Eine der erfolgreichsten Marken der Spielewelt

Aus aktuellen Unterlagen, die im Rahmen der Klage gegen Rockstar Games vorgelegt wurden, kann man sehr gut erkennen, dass die "GTA"-Reihe zu den ertrag- und erfolgreichsten Marken im Spiele-Business gehört. Demnach hat allein der jüngste Seriensproß GTA 5 weltweit mehr als 60 Millionen Verkäufe erzielt und Umsätze in Höhe von mehr als drei Milliarden Euro generiert. 

Aber auch die Zahlen zu den Vorgängerspielen (auf Basis sämtlicher Versionen der unterschiedlichen “GTA”-Ableger inklusive der Mobile Games- und DLC-Versionen) können sich sehen lassen : 

  • GTA 1: zirka zwei Millionen verkaufte Einheiten 
  • GTA 2: zirka eine Million verkaufte Einheiten
  • GTA 3: mehr als 25 Millionen verkaufte Einheiten 
  • GTA Vice City: zirka 25 Millionen verkaufte Einheiten 
  • GTA San Andreas: zirka 30 Millionen verkaufte Einheiten 
  • GTA 4: zirka 25 Millionen verkaufte Einheiten

Die aktuelle Version GTA 5 ist 2013 für die PS3 und die Xbox 360 erschienen. Am 18. November 2014 kam eine auf die aktuelle Spielkonsolen-Generation PS4 und Xbox One angepasste Version auf den Markt. Die PC-Gamer-Fraktion wird seit dem 14. April 2015 versorgt - die Version enthält bereits alle bis dahin veröffentlichten Features. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal