Sie sind hier: Home > Spiele > News >

Fehler in The Division: Ubisoft will mit Phönix-Credits Fans entschädigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Third-Person-Shooter-MMOG  

Fehler in The Division: Ubisoft will mit Phönix-Credits Fans entschädigen

20.04.2016, 12:02 Uhr | jr / ams

Fehler in The Division: Ubisoft will mit Phönix-Credits Fans entschädigen. Tom Clancy's The Division (Quelle: Ubisoft)

Tom Clancy's The Division (Quelle: Ubisoft)

Publisher Ubisoft und Entwickler Massive Entertainment haben den rund anderhalb Monate nach dem Spielstart durch zahlreiche Bugs und Glitches verärgerten Nutzern von "Tom Clancy's The Division" eine Entschädigung versprochen. Wie das Magazin VG24/7 unter Berufung auf einen Twitch-Stream von Ubisoft berichtet, sollen Spieler, die nach dem Update auf Version 1.1 ihren Avatar verloren oder unter dem Rucksack-Bug gelitten haben, 500 Phönix-Credits (die Ingame-Wärung in the Division) plus zehn Highend-Materialien geschenkt bekommen. 

Tom Clancy's The Division: Update mit Nebenwirkungen

Doch damit nicht genug: Wer sich am kommenden Wochenende (23. bis 24. April 2016) einloggt, erhält weitere 150 Phönix-Credits gutgeschrieben. Dadurch sollen die Fans für die schief gelaufenen Updates der Tageseinsätze ("Daily Challenges") entschädigt werden. 

Ubisoft reagiert damit auf den wegen zahlreichen Qualitätsmängeln im Spiel via Reddit und Neogaf vernehmlich geäußerten Frust der Nutzer. Zwar verkaufte sich das Spiel anfangs millionenfach und sorgte für viel Begeisterung, doch mit entscheidenden Kennzahlen wie der Online-Nutzung kann Ubisoft aktuell nicht zufrieden sein.

Zwischen dem 18. März und dem 16. April gingen die Nutzerzahlen nach Angaben der inoffiziellen Statistik-Webseite "Steamcharts" von rund 100.000 auf 46.000 im Online-Multiplayer-Part aktiven Nutzer zurück - ein in diesem frühen Lebenszyklus des Spiels ungewöhnlich deutlicher Schwund. Inzwischen ist auch die Spitzenposition in den Steam-Verkaufscharts längst perdu. 

Das am 12. April publizierte erste Gratis-Content-Update für The Division hat mit seiner "Falcon Lost"-Inkursion die Entwicklung sogar noch beschleunigt. Statt das auf der Jagd nach High-Level-Ausrüstung durch Missionswiederholungen schnell langweilig werdende Endgame aufzuwerten, wurden mit dem Update neue Exploit-Möglichkeiten eröffnet. Gerade bei Spitzenspielern mit Level 30 kam so Langeweile und Frust auf. 

Tom Clancy's The Division ist am 8. März für PC, PS4 und Xbox One auf den Markt gekommen. Die Standardversion kostet für PC rund 60 Euro, Konsolengamer müssen zirka 10 Euro mehr anlegen. Die USK hat dem Spiel eine Altersfreigabe "Ab 18 Jahren" erteilt. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele! 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017