Startseite
Sie sind hier: Home > Spiele > News >

PS4K sorgt für Grummeln in der Entwicklerszene

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielkonsole  

Mehr Aufwand, höhere Kosten: Virtuelle PS4K sorgt für Grummeln in der Entwicklerszene

20.04.2016, 14:21 Uhr | jr / ams

PS4K sorgt für Grummeln in der Entwicklerszene. PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

PS4-Konsole mit Dualshock 4-Controller und der als Zubehör erhältlichen Kamera (Quelle: Sony)

Ein wichtiger Punkt in dem von Giant Bomb verbreiteten Gerüchte-Update zur PS4K (Codename: Neo) ist, dass Sony den Entwicklern - und vermutlich nicht nur denen der hauseigenen Sony Worldwide Studios unter Shuhei Yoshida - neue Pflichten bei der Neo-kompatiblen Games-Entwicklung auferlegt. Das ist wegen der damit verbundenen Belastungen bereits vor der offiziellen Präsentation der Konsole bei einigen der Betroffenen auf Kritik gestoßen. 

PS4: Spiele mit Neo-Modus kosten mehr

Stellvertretend für diese Strömung hat sich Colin Moriarty, Mitgründer von Kinda Funny und ehemaliger IGN-Redakteur, via Twitter beschwert. Die zusätzlichen Kosten und die Mehrarbeit, die bei der Entwicklung von Neo-kompatiblen Spielen anfallen, seien laut einer vertraulichen Quelle vielen Studios ein Dorn im Auge. Auch wenn Moriarty in seinem Tweet nicht Ross und Reiter nennt - dass eine Umstellung der Produktionsbedingungen nicht für lau zu haben ist, dürfte jedem einleuchten. 

Sony stellt angeblich Ansprüche

PS4K-exklusive Spiele soll es nicht geben, auch eine Trennung der Systeme bei Onlinespielen wird bei Sony laut dem Bericht von Giant Bomb ausgeschlossen. Jedes auf der PS4-Plattform ab Oktober (dem prognostizierten Releasezeitraum der PS4 Neo) neu veröffentlichte Spiel soll genuin beide Konsolenvarianten unterstützen. Vorher veröffentlichte Titel will man nach Möglichkeit per Patch kompatibel mit der neuen Hardware machen.

PS4K-Spiele sollen  - so verlangt es Sony angeblich von den Entwicklern - auch bei der "alten" PS4 in punkto Framerate Verbesserungen erzielen. Die PS4K soll natürlich auch die 4K-Ausgabe von Videos und Spielen unterstützen, Spiele müssten aber nicht unbedingt in nativem 4K laufen, sondern können auch skaliert werden. Die Preisgestaltung für die Games ist aktuell völlig offen. 

Offiziell ist das alles nicht: Der japanische Hersteller selbst hüllt sich zu dem ganzen PS4K-Thema weiterhin in Schweigen. 

News, Tests & Previews, Onlinegames und mehr auf Facebook: Werden Sie Fan von t-online.de/spiele.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal